Kampf der Jahreszeiten Frühling pur - aber wars das schon mit Winterwetter?

Sonnenschein und Frühlingswärme lassen den Winter im Flachland bereits in weite Ferne rücken. Aber Winterrückfälle sind nach wie vor möglich - sogar im April sind Schneeschauer bis ins Flachland keine Seltenheit.

Ein Paar läuft in Lausanne über eine schneebedeckte Brücke.

Bildlegende: Sonntag, 17. April 2005: Wie mitten im Winter: tiefverschneites Lausanne. Keystone/Fabrice Coffrini

Der Frühling hat Einzug gehalten: Wir werden seit Tagen von viel Sonnenschein und Höchstwerten zwischen 15 und 20 Grad verwöhnt. Doch vor lauter Frühlingsgefühle sollte man eines nicht vergessen: Schneefälle bis ins Flachland sind bis Mitte April keine Seltenheit. In den nächstenTagen simulieren die diversen Wettermodelle zwar keinen Rückfall in den Winter, aber Ende März oder anfangs April ist noch alles offen.

In Zürich im Mittel letzter Schnee am 4. April

Eine Statistik des Bundesamtes für Meteorologie und Klimatologie zeigt: Im Mittel der Jahre 1931 bis 2015 fällt der letzte messbare Schnee (mindestens 1 cm) in Basel an einem 7. März. In Bern ist es der 23. März und in Zürich Fluntern erst der 4. April. In Davos ist der mittlere Termin des letzten Schneefalls sogar erst am 5. Juni.

Mittlerer Termin des letzten Schneefalls

Ort
Termin
Basel7. März
Bern23. März
Zürich Fluntern
4. April
Einsiedeln/SZ25. April
Davos/GR5. Juni

März: in Bern 96 Zentimeter Schnee

Hohe Schneemauern bei einem Hauseingang.

Bildlegende: 11. März 1931: Hohe Schneemauern in Zürich. Leo Wehrli

Im langjährigen Mittel fällt im Mittelland im März an zwei bis drei Tagen Neuschnee. Extreme Neuschneemassen legten sich am 11. März 1931 über die Schweiz. Das ganze Mittelland war damals von rund einem halben Meter Schnee bedeckt, in Bern wurden sogar 96 Zentimeter gemessen. Auch an Ostern ist es immer wieder mal winterlich: Im Jahre 2013 lagen zur Ostereiersuche am Sonntagmorgen, 31. März in Zürich 1, in Bern 3 und in St. Gallen 6 Zentimeter Schnee.

April: in Lausanne 30 Zentimeter Schnee

Auch im April gibt es im Mittelland im Durchschnitt noch an ein bis zwei Tagen Neuschnee - häufiger in der ersten Monatshälfte, seltener in zweiten Monatshälfte. Aussergewöhnlich kräftig schneite es beispielsweise am Wochenende vom 16. und 17. April 2005 in den westlichen Landesteilen. In Bern und Neuenburg wurden am Sonntagmorgen 5 Zentimeter Neuschnee gemessen. In Vevey am Genfersee gab es 21 Zentimeter Neuschnee, die oberen Stadtteile von Lausanne waren sogar von mehr als 30 Zentimeter Schnee bedeckt.