Heute geschlossen Kein Sonntagsverkauf in Olten im Frühling

Jeden Frühling öffnen die Geschäfte im Kanton Solothurn sonntags einmal ihre Türen. Nicht so in diesem Jahr. In Olten gibt es den verkaufsoffenen Sonntag diesen Frühling nicht. Und auch in Solothurn steht der Sonntagsverkauf im Frühling vor ungewissen Zeiten.

Menschen tragen Einkaufstaschen.

Bildlegende: Der Sonntagsverkauf im Frühling rentiert in Olten nicht. Auch in Solothurn ist man nicht mehr so begeistert. Keystone

Der Sonntagsverkauf im Frühling rentiert nicht. In Olten hat man deshalb beschlossen, diesen Frühling den verkaufsoffenen Sonntag nicht durchzuführen, berichtete die «Schweiz am Wochenende».

Ist das nun das Ende des Sonntagsverkaufes im Kanton Solothurn? «Nein!», hofft Andreas Gasche, der Geschäftsführer des kantonal-solothurnischen Gewerbeverbandes: «Aber es wäre auch kein Drama, wenn es ihn nicht mehr geben würde.»

Frühlingssonntagsverkauf im Herbst?

Vor sechs Jahren hat sich der Gewerbeverband stark dafür gemacht, dass es im Kanton einen Sonntagsverkauf gibt. Bereits damals waren die Gewerkschaften von dessen Nutzen nicht überzeugt und sehen sich nun bestätigt: «Es gibt sinnvollere Tätigkeiten an einem Sonntag, als shoppen zu gehen», sagt Markus Baumann vom kantonalen Gewerkschaftsbund.

Anders sieht man dies beim Oltner Gewerbeverband. Während der Sonntagsverkauf im Frühling nicht funktionierte, sehe es beim Sonntagsverkauf im Herbst besser aus, sagt Daniela Gaiotto, Co-Präsidentin vom Oltner Gewerbeverband. In Olten möchte man den abgesagten Sonntagsverkauf im Frühling dann im November nachholen.