Strasse über den Gotthard Pass nach Steinschlag ab Sonntagmorgen offen

Eigentlich sollte die Passstrasse über den Gotthard seit Freitagmorgen wieder offen sein - ein Steinschlag verunmöglichte dies. Nun soll die Strasse am Sonntagmorgen um 9.00 Uhr für den Verkehr freigegeben werden.

Steine auf Strasse

Bildlegende: Rund 15 Kubikmeter Steine fielen auf die Strasse. zvg/Baudirektion

Bei schlechtem Wetter könne es aber weiterhin vorkommen, dass Teile der geöffneten Strasse wieder kurzfristig gesperrt werden müssten, teilte die Urner Baudirektion am Samstag mit.

Die Freigabe der Passstrasse nach der Wintersperre war bereits für Freitag vorgesehen. Ein Steinschlag verhinderte aber, dass die Alternative zum Strassentunnel wie geplant geöffnet werden konnte.

Die Abbruchstelle oberhalb des Gotthardmätteli war von Fachleuten als stabil beurteilt worden. Deshalb verzichtete der Kanton auf zusätzliche Sicherungsarbeiten. Insgesamt gingen am Freitagvormittag rund 15 Kubikmeter Fels auf die Strasse nieder. Verletzt wurde niemand.

Weiterhin gesperrt bleiben laut der Urner Baudirektion der Furka- und der Sustenpass. Deren Eröffnung ist provisorisch am 2. beziehungsweise 9. Juni geplant. Bereits offen sind der Oberalp- und der Klausenpass.