Schwingklubs aus fünf Regionen treten mit ihren Jungschwingern gegeneinander an. Drei Aufgaben gilt es zu lösen und wer ab Montag, 22. August, vom Publikum am meisten Stimmen erhält, darf am ESAF 2016 in Estavayer-le-Lac in die Arena einmarschieren und den grössten Sportanlass der Schweiz eröffnen.

«Bösi Buebe» – die Jungschwinger zeigen sich von ihrer besten Seite

  • Rothenburg (LU) steht für die Innerschweiz

  • Langenthal repräsentiert die Region Bern

  • Niederurnen (GL) – die Bösen aus der Nordostschweiz

  • Fricktal vertritt die Nordwestschweiz

  • Kerzers (FR) kämpft für die Südwestschweiz

Trailer zum Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest 2016

  • SRF live in Estavayer am ESAF

  • ESAF 2016 im Radio und Fernsehen