Ferdy Kübler: Rückblick auf das Leben einer Rad-Legende

Am 20. Juni feiern Radsportfans auf der Offenen Rennbahn in Zürich ein Fest zu Ehren des verstorbenen Ferdy Kübler. Er war einer der erfolgreichsten Radrennfahrer der Schweiz. Zu seinen grössten Erfolgen gehört der Sieg der «Tour de France» im Jahre 1950. Im Video sehen Sie Videos aus seinem Leben.

Am 30. Dezember 2016 ist die Rad-Legende im Alter von 97 Jahren verstorben. Am Abend des 20. Juni 2017 feiern Radsport-Fans in der Offenen Rennbahn in Zürich Oerlikon ein Radsportfest zu Ehren der Legende.

1942 gewann Ferdy Kübler mit der «Tour de Suisse» sein erstes bedeutendes Rennen. 1950 feierte er den grössten Triumph: Er wurde als erster Schweizer Gesamtsieger der «Tour de France».

Für sein Lebenswerk und seine beispiellose Karriere als Schweizer Radrennsportler wurde Ferdy Kübler 2010 mit dem «lifetimeAward» geehrt. Sichtlich gerührt nahm er den goldenen Award unter Standing Ovations vom damaligen Fifa-Chef und Laudator Sepp Blatter entgegen (siehe Video unten).

Eine Karriere mit Rückschlägen

2006 erschien der Bildband «Ferdy National» – ein Buch über Ferdy Kübler, mit vielen bis jetzt unbekannten Fotos. Radio SRF 1-Redaktorin Christine Hubacher hat den Bildband damals unter den Arm geklemmt und ist nach Birmensdorf (ZH) zu Ferdy Kübler gefahren. Das Gespräch finden Sie im Audio links. Dort spricht die Rad-Legende auch offen über Hochs und Tiefs seiner Karriere. Ein berührendes Gespräch.