9 Dinge, die das Heitere Open Air einzigartig machen

Wir haben das Heitere Open Air in Zofingen kulturell und kulinarisch ausgetestet - und dabei 9 Dinge entdeckt, die man einfach kennen sollte.

1. Romantische Momente auf dem Riesenrad

Riesenrad auf dem Heitere.

Bildlegende: Da kommt man gleich ins Schwärmen. SRF/Noëlle Guidon

Zum zweiten Mal in Folge steht das «Nostalgie Rad» auf dem Heitere und wir empfehlen jedem Besucher, mal eine Runde zu drehen. Denn: Die Aussicht von da oben ist einfach bombastisch.

Gondel und Tina

Bildlegende: Runterfahren beim Rauffahren. SRF/Noëlle Guidon

2. Der Kampf der Blumenkistli

Schon auf dem Campingplatz gibt es eigens angebaute Blumengärtli,

aber was auf dem Festival-Gelände stattfindet, ist der Kampf der Giganten. Hier übertrumpft ein hübsches Blumenkistli das nächste. Für Botanikfans ein Hochgenuss!

Sonnenblumen.

Bildlegende: Da lacht das Botanikerherz. SRF/Noëlle Guidon

3. Kater rausschwitzen auf dem Riesentrampolin

Du willst dich wieder wie Kind fühlen? Kannst du haben: Auf dem Heitere steht ein riesiges Trampolin, wo du auch deinen Kater vom Vortag rausschwitzen kannst.

Aber nicht nur Tina hatte ihren Spass auf dem Trampolin.

4. Zofinger Fleischspiess

Klar, das kulinarische Angebot vom Heitere kommt nicht an jenes vom Paléo in Nyon heran.

Was man aber unbedingt testen sollte: Den legendären Zofinger Fleischspiess.

Tina und Fleischspiess.

Bildlegende: Sieht unspektakulär aus, aber: YUMMI! SRF/Noëlle Guidon

5. Die Lindenallee

Eine hübsche Baumreihe, die Schatten spendet, wenn die Sonne scheint und Schutz gibt, wenn's regnet.

Mädchen und Pizza am Heitere.

Bildlegende: Die Bäume dienen auch als perfektes «Znacht»-Plätzli. SRF/Noëlle Guidon

Wir wiederholen uns zwar, aber: auch von hier ist die Aussicht unschlagbar.

Tina und Baum.

Bildlegende: Fast wie im Film: Die Lindenallee auf dem Heitere. SRF/Noëlle Guidon

6. Luxus-Toiletten

Ja, der ist bitzli fies, denn die Toiletten befinden sich im Backstage und sind entsprechend nicht öffentlich zugänglich. Aber: Wir konnten den ganzen Sommer schon diverse sanitäre Anlagen testen. Liebes Heitere Open Air: Du kriegst von uns 10 von 10 Punkten. Im WC-Deckel kann man sich spiegeln, der Boden ist stets frisch gebonert und es riecht nach einer leichten Sommerbrise.

Toilette

Bildlegende: Luxus pur auf den Heitere-Backstage-Toiletten. SRF/Noëlle Guidon

7. Zu kleine Bierauswahl? Ab in den Ochsen!

Diesen Tipp haben wir von Einheimischen gekriegt: Nervt dich das Festival-Bier, dann ab in den Gasthof zum goldenen Ochsen, kurz «Ochse», in der Altstadt von Zofingen. Dort gibt's eine riesige Auswahl, die dein Bier-Herz beglücken wird.

Bier in Zofingen.

Bildlegende: Cheers! SRF/Noëlle Guidon

8. Zeltplatz-Crazyness

Das (fast) geheime Geheimnis jedes Festivals: die Zeltplätze. Nirgends findet man so viel Kreativität konzentriert auf so wenig Platz. Am Heitere Open Air schleppen die Camper ganze Küchen und Partyzelte an – gemütlich soll es sein.

Zeltplatz

Bildlegende: Da kann das Wetter machen, was es will: In der blauen Zone bleiben die Camper trocken. Also ja... SRF/Noëlle Guidon

Unglaubliche Bauten, die man hier bestaunen kann und uns gleichzeitig etwas ratlos zurücklassen, denn:

9. Frische Früchtli aus der Region

Nach dem Kater helfen Vitamine und die gibt's in Form von frischen Früchten und Gemüse am Samstagmorgen auf dem lokalen Wochenmarkt in der Zofinger Altstadt. So verjagt man den Heitere-Kater!

Wochenmarkt in Zofingen

Bildlegende: Frisch, frischer, der Wochenmarkt in Zofingen. SRF/Noëlle Guidon

Aber aufgepasst, liebe Langschläfer: Hier ist früh aufstehen angesagt, denn der Markt dauert nur bis 11 Uhr.

Du wärst gerne am Heitere Open Air, kannst aber nicht?