Fühl dich alt: Diese zehn Alben werden 2017 dreissig!

Am 12. April 1987 landet U2's Meisterwerk «The Joshua Tree» auf Platz eins der Schweizer Hitparade. Es wird mit über 25 Millionen verkauften Exemplaren das erfolgreichste Album der Iren. Bei den folgenden zehn Alben denken wir: WAS? DIE SIND SCHON DREISSIG?

U2 «The Joshua Tree»

Mit über 25 Millionen verkaufter Einheiten ist es bis heute das erfolgreichste Album der Band. Kein Wunder, wenn ein Album gleich mit drei Über-Hits loslegt (Where The Streets Have No Name, I Still Haven't Found What I'm Looking For und With Or Without You).

U2 «The Joshua Tree»

Bildlegende: U2 «The Joshua Tree» Reuters

George Michael «Faith»

Mit seinem ersten Solo-Album lieferte George Michael den Beweis, dass es auch ohne Wham! geht. 12 Wochen lang stand «Faith» auf Platz eins der US Album-Charts.

George Michael «Faith»

Bildlegende: George Michael «Faith» Reuters

Guns N' Roses «Appetite For Destruction»

Wer dieses Plattencover bloss als aktuelle T-Shirt-Serie eines grossen schwedischen Textilunternehmens kennt, bei dem werden wohl keine grossen Emotionen aufkommen. Für alle anderen zählt das Debütalbum von Axl Rose und Co. zu den besten Rockalben aller Zeiten mit unvergesslichen Hits wie Paradise City oder Sweet Child O' Mine. Noch heute ist es das meistverkaufte Debüt-Album aller Zeiten.

Guns'n'Roses «Appetite For Destruction»

Bildlegende: Guns'n'Roses «Appetite For Destruction» Keystone

Depeche Mode «Music For The Masses»

Passender hätte der Titel nicht gewählt werden können. Mit «Music For The Masses» gelang Depeche Mode der grosse Durchbruch. Obwohl ihre ganz grossen Hits wie Enjoy The Silence oder Personal Jesus erst auf den Nachfolgern erscheinen sollten, gelang mit der Single Strangelove ihr erster Top 3-Hit in der Schweiz und die Landung im breiten Mainstream.

Depeche Mode «Music For The Masses»

Bildlegende: Depeche Mode «Music For The Masses» Getty Images

Public Enemy «Yo! Bum Rush The Show»

Ein weiteres wegweisendes Debüt und nicht frei von Kritik. Während der nackte Rap gepaart mit harten Beats für viel Anerkennung sorgte, stiess die Crew mit ihrem schwarzen Nationalismus auch auf heftige Gegenwehr. In Musik gegossenes C4 und eines der einflussreichsten Hip-Hop-Alben der Musikgeschichte.

Public Enemy «Yo! Bum Rush the Show»

Bildlegende: Public Enemy «Yo! Bum Rush the Show» Reuters

Michael Jackson «Bad»

Mit dem Vorgänger «Thriller» stieg Michael Jackson zum Megastar auf – mit «Bad» wurde er endgültig zum King Of Pop. Einige Songs dieser Platte: Smooth Criminal, Dirty Diana oder Man In The Mirror. Noch Fragen?

Michael Jackson «Bad»

Bildlegende: Michael Jackson «Bad» Reuters

Midnight Oil «Diesel And Dust»

Das unwahrscheinlichste Hit-Album des Jahres 1987. Aber an dem politisch aufgeladenen Welthit Beds Are Burning kam schlichtweg niemand vorbei (trotz oder vielleicht auch wegen der unsäglichen ersten Gesangspassagen).

Midnight Oil «Diesel And Dust»

Bildlegende: Midnight Oil «Diesel And Dust» Keystone

R.E.M. «Document»

Album Nummer fünf sollte wegweisend für die US-Band werden. Es war ihr erster Top 10-Erfolg in den amerikanischen Billboard-Charts mit der Single The One I Love, und auch It's The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine) wurde zu einem Hit. Diese Platte holte Platin und ebnete den Weg zu Weltruhm.

R.E.M. «Document»

Bildlegende: R.E.M. «Document» Keystone

Def Leppard «Hysteria»

Def Leppard verkörperten alles, was die Grunge-Bewegung der frühen 90er abgrundtief hasste. Ihr «Hysteria» gilt heute als das beste Pop-Metal-Album aller Zeiten (und ist mit über 20 Millionen verkauften Tonträgern auch das erfolgreichste). Trotz eingängigerem Schmusekurs wurde es damals von Fachmagazinen wie Fans gefeiert. Und Pour Some Sugar On Me oder Love Bites gehören auch heute noch (trotz der zentnerdicken Kitsch-Schicht) zum Standard-Repertoire jedes Classic- Rock-Radios.

Def Leppard «Hysteria»

Bildlegende: Def Leppard «Hysteria» Keystone

Pet Shop Boys «Actually»

Ein Album, so 80er wie es nur sein kann. Turmhohe Synthesizer-Flächen und Ohrwurm-Refrains für die Ewigkeit. Ihr allergrösster Hit «Go West» erschien zwar erst zu Beginn der 90er, aber «Actually» zementierte die beiden Briten als Pop-Duo von Weltformat – und bis heute sind sie mit über 100 Millionen verkauften Alben das erfolgreichste britische Musiker-Duo überhaupt.

Pet Shop Boys «Actually»

Bildlegende: Pet Shop Boys «Actually» Reuters