1 Mann, 1 Gitarre, 13‘000 verzauberte Fans

Der zurzeit begehrteste Popstar der Welt ist nach einjähriger Pause wieder auf Tour. Sein Schweizer Konzert war in sechs Minuten ausverkauft. Wer sich ein Ticket ergattern konnte, war am Sonntag, 19. März im Zürcher Hallenstadion und erlebte einen energiegeladenen Ed Sheeran.

Ed Sheeran im Hallenstadion Zürich.

Bildlegende: Ed Sheeran im Hallenstadion Zürich. Keystone

Mit Sätzen wie «Unglaublich. Englisch ist bei euch keine Landessprache und doch kennt ihr die Texte von meinem neuen Album besser als ich», hob Ed Sheeran seine Fans aufs Podest. Immer wieder schaffte er es, seinen Anhängern allergrösste Wertschätzung entgegenzubringen. Ganz Profi. Ganz cool. Extrem glaubwürdig. Ed Sheeran suchte die Nähe zu seinem Publikum und fand sie bei seinem Konzert im Zürcher Hallenstadion.

Ein Pub-Konzert vor 13‘000 Leuten

Musikalisch rund und perfekt war nicht alles. Gesund, ehrlich und echt aber sehr wohl. Sheeran präsentierte seine One-Man-Show im ausverkauften Hallenstadion, als würde er ein ausgelassenes Pub-Konzert spielen.

Natürlich war da mehr Licht. Natürlich waren da grosse Screens. Natürlich bespielte Ed Sheeran eine Konzerthalle. Bei genauer Betrachtung tat er aber nicht viel, was er bei einem intimen Konzert nicht hätte tun können. Eigentlich tat er gar nichts, ausser Songs spielen, Wasser trinken und mit dem Publikum so zu kommunizieren, als würde er in einem kleinen Lokal mit kleiner Bühne spielen. Wie genau er das schafft bleibt wohl sein oder ein Geheimnis.

Video «Interview: Ed Sheeran über sein neues Album «Divide»» abspielen

Interview: Ed Sheeran über sein neues Album «Divide»

4:28 min, vom 8.3.2017

Stimmungskiller Smartphone

Nur einmal verlor Ed Sheeran seine Fans. Als er als erste Zugabe seinen aktuellen Superhit «Shape Of You» anstimmte, kriegte er irgendwie keine Bewegung in die Menschenmasse.

Tausende Hände waren damit beschäftigt Smartphones ruhig zu halten und die aktuelle Nummer eins der offiziellen Schweizer Hitparade als Live-Version festzuhalten. Der Mann, der ein Leben ohne Smartphone als Gewinn bezeichnet, liess es geschehen. So wie er beinahe alles geschehen lässt, was seine Fans glücklich zu machen scheint.

Und so trugen am 19. März wohl ganz viele seiner Fans, nebst bewegenden Konzertmomenten, auch eine unverwackelte Handy-Aufnahme von «Shape Of You» mit nach Hause.

Autor: Gregi Sigrist

Autor: Gregi Sigrist

Gregi Sigrist ist Musikjournalist der Fachredaktion Musik Pop/Rock von Schweizer Radio und Fernsehen. Im Musik-Blog schaut er auf, unter und hinter aktuelle Musikthemen und ihre Nebengeräusche.