Bundestagswahl Deutschland Was diese Woche im deutschen Wahlkampf zu reden gab

Ende September wählt Deutschland. Jede Woche bis zur Wahl fragen wir eine langjährige Beobachterin der Bundespolitik: Was fällt auf? Welche kleinen und grossen Geschichten, Themen, Schlagzeilen gab es in Ihren Augen diese Woche?

Die Journalistin Elisabeth Niejahr

Bildlegende: Die deutsche Journalistin Elisabeth Niejahr arbeitet für die Wirtschaftswoche. Zuvor war sie bei ZEIT und SPIEGEL. zvg

15.9.2017: «Ich kann mich nicht erinnern, dass ich so etwas schon mal erlebt habe»


Elisabeth Niejahr zur Bundestagswahl Teil 3

6:49 min, aus SRF 4 News aktuell vom 15.09.2017

Ein Brief, der zu reden gab, direkte Bürgerfragen an die deutschen Kanzlerkandidaten und eine überraschend hohe Anzahl an Parteien, die zur Wahl antreten. Das alles waren die Auffälligkeiten im Wahlkampf eine gute Woche vor der Bundestagswahl am 24. September.

8.9.2017: «Es ist eine interessante Frage, welche Koalition Deutschland künftig regiert»


Elisabeth Niejahr zur Bundestagwahl Teil 2

7:37 min, aus SRF 4 News aktuell vom 08.09.2017

Die Parteien in Deutschland bringen sich in Stellung, wobei die kleinen das fast besser machen als die grossen. Das zumindest ist der Eindruck von Elisabeth Niejahr. Was ihr aber auch aufgefallen ist: Wie gut sich Martin Schulz im Interview mit jungen Youtubern geschlagen hat und wie Kanzlerin Merkel mit Buh-Rufen und faulen Tomaten umging.

1.9.2017: «Ich finde den Wahlkampf gar nicht so langweilig»


Elisabeth Niejahr zur Bundestagwahl Teil 1

6:23 min, aus SRF 4 News aktuell vom 01.09.2017

Ist der Wahlkampf in Deutschland so lahm wie alle sagen? Was ist vom TV-Duell der kleinen Parteien zu halten? Und was von demjenigen zwischen Merkel und Schulz, das noch ansteht?

Unsere Beobachterin gibt Antworten.