Superhelden im Kampf um die Kinoleinwand

Während Wonder Woman gerade zum Kassenschlager mutiert, haben die Comic-Giganten Marvel und DC schon massenhaft neue Filme in der Pipeline! Wir zeigen dir, was in den nächsten Monaten den Puls der Heldenfans schneller schlagen lässt.

Die Comic-Giganten tragen ihren Kampf auf der Leinwand aus.

Bildlegende: Marvel vs. DC Mit Avengers und Justice League im Kampf der Kassenschlager. SRF / Marvel, DC

Iron Man, Wonder Woman oder Doctor Strange – wenn sich die übermächtigen Superhelden mit ihren Erzrivalen in epischen Kinoschlachten prügeln, lockt das Tausende ins Kino und Millionen in die Kassen.

Ganz vorne dabei sind die Verlagshäuser Marvel und DC, riesige Heldenschmieden mit langer Tradition. Neben den klassischen Comicbüchern produzieren sie zurzeit TV-Serien und Kinofilme am Laufmeter.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen? Naah! Während Marvel vor Jahren das Rezept für erfolgreiche Comic-Verfilmungen entdeckt hat und mit ihrem Mix aus Action, Gefühl und Sarkasmus die Besucher verzaubert, glänzen die DC-Streifen oft mit holprigen Storys oder lahmer Regie. *hust* Suicide Squad *hust* Batman v Superman

Dennoch laufen auch bei DC die Kameras im Vollbetrieb und nach Wonder Woman warten etliche Helden auf ihr Kinodebüt. «What a time to be alive» für Comic-Helden-Geeks! Wir werfen einen Blick in die cinematische Kristallkugel:

Marvel – die Nummer 1 im Business

An potentiellen Helden für neue Kinogeschichten mangelt es dem New Yorker Verlag definitiv nicht. Daneben setzt er in den nächsten Monaten und Jahren stark auf Sequels und aufs Zusammentreffen von bekannten Comicfiguren.

Spider-Man: Homecoming

Einen kurzen aber humorvollen Vorgeschmack auf den Spiderman im High-School-Alter (gespielt von Tom Holland) haben wir bereits in Civil War erhalten. Wir freuen uns auf eine mit Sarkasmus gespickte Mischung aus Teenager-Problemen und actionreicher Schurkenjagd.

Schmeckt nach: Leichtem Kinovergnügen, Gelächter im Saal, Jööö-Effekte
Kinostart: am 13. Juli 2017

Thor 3: Ragnarok

Der dritte Film über den Donnergott rührt mit der grossen Kelle an – schliesslich steht Ragnarök in der nordischen Mythologie nicht für weniger als den Tag der totalen Apokalypse! Chris Hemsworth kämpft als Thor gegen die Zerstörung seiner Heimat Asgard und seinen Arbeitskollegen Hulk.

Schmeckt nach: Epic-Overload, Schwerterklirren, Familiendrama (Erklärung: Thors Adoptivbruder ist so mässig nett)
Kinostart: Ende Oktober 2017

Black Panther

Prinz T'Challa alias Black Panther hat bereits in Civil War seine Klauen ausgefahren. Sein Spielfilm-Debut erweitert die Marvel-Welt um den afrikanischen Kontinent, auf welchem sich Chadwick Boseman als Anführer des fiktiven Staats Wakanda beweisen muss.

Schmeckt nach: Exotik und Wildnis, Freiheitskampf, Culture-Clash
Kinostart: Februar 2018

Wir könnten noch ewig weiter machen (Ant-Man and the Wasp, Avengers: Infinity War...), aber hey – es gibt ja auch noch die Konkurrenz! Und auch die schläft nicht.

DC – endlich aus dem Schatten?

Bei DC herrscht seit einigen Jahren Goldgräberstimmung, die Produktion etlicher neuer Streifen läuft auf Hochtouren.

Justice League

Was bei Marvel die Avengers sind, heisst bei DC Justice League. Wenn die Promis des Heldenuniversums wie Batman, Wonder Woman oder Superman am gleichen Strang ziehen, dann muss die Bedrohung gigantisch sein! DC bleibt seinem düsteren Stil treu – hoffentlich aber nicht den sinnlosen Stories.

Schmeckt nach: Weltuntergang, Drama, Helden mit düsteren Geheimnissen
Kinostart: November 2017

Aquaman

Nach seinem Auftritt in Justice League bekommt Jason Momoa alias Aquaman im nächsten Jahr gleich noch seinen Solo-Film – The Flash oder Cyborg werden ebenfalls noch folgen. Einen Trailer zum Film gibt es leider noch nicht, die Bildwelt dürfte aber ähnlich daher kommen wie bei Justice League.

Schmeckt nach: Salzwasser, Manneskraft, mystische Meeresbewohner
Kinostart: wahrscheinlich im Dezember 2018

DC setzt voll auf die Filmkarte. Auch Shazam (mit Dwayne "The Rock" Johnson in der Hauptrolle, ganz nebenbei) oder Green Lantern Corps stehen auf der Planungsliste. Fantraum oder Fiasko – wir sind gespannt!

Geht da noch mehr?

Geht da noch mehr?

JA! Den of Geek hat satte 67 (!!!) Verfilmungen aufgelistet, die es in den nächsten Jahren (mehr oder weniger sicher) auf die Leinwand schaffen.