«Erdogan will den Skandal am Laufen halten, weil das gut ankommt»

Deutschland und die Türkei haben zurzeit ein schwieriges Verhältnis. Das zeigt sich auch an der Wortwahl des türkischen Präsidenten Erdogan gegenüber Bundeskanzlerin Merkel. Wie die Nazis würden sich die Deutschen verhalten, heisst es immer wieder. Aber: Wie kommt das in der Türkei selbst an?

Geht mit Anti-Deutschen Parolen auf Stimmenfang für sein Verfassungsreferendum: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan.
Bildlegende: Geht mit Anti-Deutschen Parolen auf Stimmenfang für sein Verfassungsreferendum: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan. Keystone

Weitere Themen:

  • Weil die USA unter Trump auf «America First» setzen, sucht Japans Premierminister in Europa neue Partner für den Freihandel.
  • Im Wallis wurde Oskar Freysinger aus der Regierung abgewählt nach nur vier Jahren im Amt. Gewählt wurde er damals mit dem besten Ergebnis.
  • «Das Echo der Zeit» fragt diese Woche nach, was 17-Jährige, die in der Schweiz leben, am meisten beschäftigt.

Moderation: Claudia Weber