Schmackhafter Fleischersatz

Sie heissen Seitan, Tempeh, Qorn, Paneer oder Tofu: Alles Produkte, die als Fleischersatz auf unseren Tellern landen und vor allem bei Vegetariern oder Veganern zum täglichen Brot gehören. Viele dieser Produkte sind - zum Teil zu unrecht - als geschmacksarm verschrien. Nicht so Valess.

Tofustück mit Stäbchen aufgepickt.
Bildlegende: Tofu ist nur eine von vielen Alternativen zu Fleisch. Colourbox

Valess, welches von einem niederländischen Lebensmitteltechniker erfunden wurde, besteht zu einem Grossteil aus Milchproteinen. Diesen wird durch den Zusatz von Pflanzenfasern eine fleischartige Struktur verliehen. Weitere Zutaten sind häufig Eier, Weizenprotein und diverse Gewürze.

Die Konsistenz von Valess erinnert stark an zartes Pouletfleisch.
Der Kalorien- und Fettgehalt kann je nach Valessprodukt beträchtlich variieren: vom fettarmen und eiweissreichen Filet bis zum fettreichen, vorfrittierten oder gefüllten Schnitzel.

Durch die Kombination verschiedener Eiweisslieferanten (Milch, Ei, Weizen, Erbsen) weist Valess eine hohe biologische Wertigkeit auf. Es ist kalziumreich sowie mit Eisen und Vitamin B6 angereichert.

Auch der Gehalt an Nahrungsfasern ist hervorzuheben. Diese sättigen nicht nur, sondern unterstützen auch eine gesunde Darmfunktion. Valess eignet sich nicht für Veganer, da es Milch und Hühnereiweiss enthält.

Redaktion: Christine Schulthess