St. Galler Bratwurst – Die weisse Edelwurst aus der Ostschweiz

Hierzulande gehört die St. Galler Bratwurst zusammen mit dem Cervelat zu den beliebtesten Würsten. Entsprechend eindrücklich sind die Zahlen: Rund 30 Millionen Stück wurden letztes Jahr hergestellt. Das entspricht rund 6000 Kilometer Wurst!

St. Galler Bratwürste auf dem Grill.
Bildlegende: Wer zur St. Galler Bratwurst Senf isst, outet sich als Banause. Keystone

Die St. Galler Bratwurst gilt als die edelste und geschmacklich feinste Grillwurst. Edel ist sie, weil sie einen relativ hohen Kalbfleischanteil hat.

Beträgt der Kalbfleischanteil in der Wurst bezogen auf den Gesamtfleischanteil mehr als 50 Prozent, darf auch der Name St. Galler Kalbsbratwurst verwendet werden.

Geschmacklich fein ist sie, weil auch Milch in die Brätmasse eingearbeitet wird und sie dezent mit Salz, Pfeffer und Macis (Samenmantel der Muskatnuss) gewürzt ist.

Redaktion: Rudolf Trefzer