Auf Reformationstour durch Schweizer Städte – 3. Stopp Sankt Gallen

Die Reformation wird 500 und der Countdown zum grossen Jubiläum 2017 läuft. Deshalb reisen wir in unserer Sommerserie durch sieben Schweizer Städte, die von der Reformation berührt, verändert, betroffen waren.

Die reformierte St. Laurenzen Kirche in St. Gallen
Bildlegende: Seit der Reformaiton ist die St. Laurenzen Kirche in St. Gallen reformiert. Keystone

In Basel treffen wir Wibrandis Rosenblatt, die unbekannte Reformatorin. In Schaffhausen hören wir, wir die Stadt mit einer Welle von Glaubensflüchtlingen fertig wurde. Und wir erfahren, dass die Sankt Galler die einzig wahren «Protestanten» der Schweiz sind!

St. Gallen ist bekannt für sein barockes Kloster und die mittelalterliche Stiftsbibliothek. St. Gallen schliesst sich aber auch als eine der ersten Städte der Eidgenossenschaft im 16. Jahrhundert der Reformation an. Eine Spurensuche.

Weiter im Blickpunkt Religion: Aktuelle Meldungen aus Kirchen und Religionen

Redaktion: Judith Wipfler