Streitpunkt: Segnung von homosexuellen Paaren

In Bürglen im Kanton Uri soll ein römisch-katholischer Priester versetzt werden, weil er ein lesbisches Paar gesegnet hat. Im Kanton Bern hingegen wirbt die römisch-katholische Kirche für eine Segnung für alle Paare. Im einen Fall Tabu, im anderen akzeptiert?

Nahaufnahme von den Händen zweier Männer mit Eheringen.
Bildlegende: Die Segnung von homosexuellen Paaren sorgt nach wie vor für Uneinigkeit innerhalb der römisch-katholische Kirche. Keystone

Der Umgang mit Homosexualität ist ein schwieriges Thema für die römisch-katholische Kirche. Je nach Bistum werden andere Prioritäten gesetzt: Einige beharren darauf, dass Homosexualität in der Kirche keinen Platz findet. Andere wiederum setzen Seelsorge an die erste Stelle, die sexuelle Orientierung spielt dabei keine Rolle.

Weitere Themen:

  • Youtube wird 10: Krethi und Plethi kann Videos auf diese Plattform hochladen, einen Mindestqualitätsanspruch gibt es nicht. Doch es gibt eine nicht zu verachtende Menge an Leuten, die mit ihren zum Teil sehr professionellen Videos grosse Erfolge feiern. Darunter sind auch viele Prediger und einige Predigerinnen.
  • Nachrichten der Woche

Redaktion: Antonia Moaser