Historic Performances II: Die Souveräne und der Aristokrat

Konzerte mit der Pianistin Annie Fischer und dem Cellisten Pierre Fournier.

Als Pianistin war sie klar und unsentimental, als Mensch uneitel und kompromisslos: Annie Fischer. Die ungarische Pianistin ist eine der herausragenden Solistinnen, an die wieder erinnert werden muss. 1960 war ihr einziger Auftritt beim Lucerne Festival.

Fast schon Stammgast in Luzern dagegen: der französische Cellist Pierre Fournier. Seine Kunst, Technik und Musik ideal zu verbinden, wird heute noch hoch geschätzt.

Das Schweizer Radio hat damals die Konzerte aufgenommen, und diese Aufnahme gibt es jetzt remastered als Koproduktion mit Radio SRF 2 Kultur.

Wir ergänzen diese Konzerte mit einem Streichquartett von Paul Juon, neu eingespielt vom Sarastro Quartett.

Robert Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 54
Annie Fischer, Klavier
Philharmonia Orchestra
Carlo Maria Giulini, Leitung

Antonín Dvo?ák: Cellokonzert h-Moll op. 104
Pierre Fournier, Cello
Schweizerisches Festspielorchester
István Kertész, Leitung

Paul Juon: Streichquartett op. 67
Sarastro Quartett

Ergänzung:
Béla Bartók: 15 ungarische Bauernlieder Sz 71
Annie Fischer, Klavier

Redaktion: Nikolaus Broda