Bluegrass! Bluegrass??

«Father of Bluegrass» Bill Monroe definierte den Stil in den 1940er-Jahren mit Mandoline, Banjo, Fiddle, Gitarre, Bass und einsam hohen Stimm-Harmonien. Aber die Zeiten haben sich längst geändert.

Sam Bush auf der Bühne singend.
Bildlegende: Sam Bush im Juni 2016 am Bonnaroo Music and Arts Festival in Manchester Tenn. Keystone

In den 1970er-Jaren war Sam Bush eine prägende Figur – er ist der Gründer des New Grass Revival. Sein neues Album «Storyman» ist eine weitere Perle.

Sam Bush lotet darauf als Mandolinist, Sänger und Songwriter einmal mehr die Grenzen des Genres aus – in Richtung Honky-Tonk, Jazz oder gar Reggae.

Lust auf Grenzüberschreitungen zeigen auch Sara Watkins und Sarah Jarosz – zwei junge Künstlerinnen, denen mit der Etikette «Bluegrass» ebenfalls nicht mehr beizukommen ist.

«Country Special» ist musikalisch also «all over the map» – in der zweiten Stunde auch mit den heissesten Country-Radiohits oder mit dem super-traditionellen Jungtalent und Ex-Cowboy Luke Bell aus Wyoming.

Gespielte Musik

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Geri Stocker