«ewaste» Von Michael Becker und Ruben Fischer

Ein Kurzhörspiel über den Wahnsinn der technologisierten Welt mit dem Versuch, den Daten-Overkill durch Sound und Sprache akustisch wahrnehmbar zu machen.

Ein Mädchen sitzt an ihrem PC und beobachtet durch ihren Telescreen, wie ihre alte Festplatte in Agbogbloshie - einem «Digital Dumping Ground» in Ghanas Hauptstadt Accra - vom «Ground Soldier» Winston gefunden wird. Der Gleichaltrige verdient sein Geld mit dem Aufspüren metallischer Kleinteile inmitten der Elektro-Second-Hand-Ware, die aus europäischen und nordamerikanischen Kinderzimmern und Regionalbehörden stammt.

Downtown Accra. Winston bringt das metallische Mosaik zu nigerianischen Datengangstern. Vor seinen Augen analysieren die Fruchtsaft schlürfenden «Hohen Tiere» die Festplatte: Hochprivate Daten werden gelesen, Kreditkartennummern und Kontodaten gespeichert, Urlaubsfotos flimmern auf Monitoren. Winston blickt in Hannas digital abgespeichertes Konterfei. Sieht ihre Chateinträge. Der unsichtbare Strom mündet in ein Dateninferno.

Autor/in: Michael Becker und Ruben Fischer