Dominic Deville nimmt Poetry-Reitstunde bei «Pony M.»

Bloggerin «Pony M.» schreibt im Internet über die Freuden und Leiden des Alltags. Bei «Deville» nimmt die Szene-Autorin diese Woche auf der Late-Night-Couch Platz. Für eine musikalische Zeitreise in die 80er und 90er Jahre sorgt «Crimer».

Geputzt und gestriegelt wie ein Lipizzaner geht es für Dominic Deville in die letzte Sendung der Frühlings-Staffel von «Deville» Late Night.

Yonni Meyer alias «Pony M.» möchte unterhalten, scheut sich aber auch nicht, gesellschaftliche Themen oder private Erfahrungen mit der Öffentlichkeit zu teilen. Über 60.000 Menschen folgen der studierten Psychologin auf Facebook, zudem schreibt sie für diverse Online-Plattformen. Ihre Meinung äussert sie in ihren Kolumnen pointiert, aber in behutsam gewählten Worten. Im Late-Night-Talk am Freitag muss sie den knallhart-recherchierten Fragen ihres Gastgebers Rede und Antwort stehen.

Ein musikalisches «Leckerli» erwartet die Zuschauer von «Crimer». Bei ihm kommen Freunde des Synthi- und Wave-Pop-Sounds der 90er-Jahre vollumfänglich auf ihre Kosten. Für weitere humorvolle Highlights sorgt auch diese Woche Show-Assistentin Ágota Dimén.

SRF zeigt die dritte Staffel «Deville» jeweils am Freitag, um 23.40 Uhr, auf SRF 1. Webfirst ist die Sendung bereits um 19.00 Uhr auf srf.ch/deville zu sehen.

Die vierte Staffel zeigt SRF ab dem 6. Oktober 2017.

Beiträge

  • Deville zur Zugentgleisung und zum Terror in London

    Das Autoren-Team hat so tolle Gags wie die Gay-Mojis und den Gummi-Kebab vorbereitet. Bis es kurz vor der Sendung von den aktuellen Ereignissen überrumpelt wurde.

  • Hausdurchsuchung

    Die Polizei versucht, das Profil eines mutmasslichen Attentäters anhand seiner Wohnunseinrichtung zu erstellen.

  • Deville zur Verhaftung des Enkeltrick-Betrügers

    Deville erklärt, wie der Enkeltrick funktioniert und wie er zum Grossmütter-Trickbetrug geführt hat. Die falschen Grosis wollen die Zeit ihrer Enkel ergauern.

  • Ágota verteilt einen grossen Lolli-Pop

    Devilles Side-Kick und Lieblings-Rumänin Ágota verschenkt dem Publikum einen Riesen-Lolli-Pop. Jeder darf daran schlecken.

  • Schlagzeilen-Bingo

    Damit die Zuschauer die Sendung in der langen Sommerpause nicht vermissen muss, präsentiert ihnen der Moderator ein Schlagzeilen-Bingo - die «Deville Times». Dieses kann von der Webseite heruntergeladen werden kann.

  • Weggedrückt

    Ablehung bei Anruf schmerzt.

  • AGB's

    Deville zeigt, wie man die AGB's durchackert.

  • Crimer mit «Brotherlove»

    Der Eighties-Act Crimer aus der Ostschweiz spielt den Song «Brotherlove».

  • Deville mit Talkgast Pony M.

    2013 startete Yonni Meier ihren Facebook-Blog «Pony M.», der in der Kulturszene und in literarischen Kreisen schnell für Aufsehen sorgte. Neben ihrer Arbeit als eine der meistgelesenen Online-Autorinnen der Schweiz, kann man «Pony M.» auch live bei Lesungen und Stand Up-Events erleben.

  • Der Aufschnitt-Ordner von Hürzeler

    So bringt man Ordnung in den Aufschnitt.

  • «Klick Me Baby One More Time» – das Spiel

    Deville, Crimer und Pony M. müssen spontan eine Webartikel-Headline über ein vorgegebenes Thema schreiben. Das Ziel: Vom Publikum gelikt zu werden.

Mehr zum Thema