GLP-Präsident Martin Bäumle tritt zurück

  • Freitag, 19. Mai 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 19. Mai 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 19. Mai 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Martin Bäumle, Parteipräsident der GLP Schweiz, während der Medienkonferenz über seinen Rücktritt als GLP Parteipräsident, am Freitag, 19. Mai 2017, in Bern.

    GLP-Präsident Martin Bäumle tritt zurück

    Die Grünliberale Partei der Schweiz verliert ihren Präsidenten. Im Sommer tritt der Zürcher Nationalrat Martin Bäumle nach zehn Jahren vom Amt zurück.

    Curdin Vincenz

  • Staatsanwältin Ingrid Isgren aus Schweden verlässt die Botschaft von Ecuador in London.

    Schweden stellt Ermittlungen gegen Assange ein

    Fünf Jahre entzog sich Wikileaks-Gründer Julian Assange der schwedischen Justiz, eingebunkert in der ecuadorianischen Botschaft in London. Nun stellt Schweden die Ermittlungen wegen einer mutmasslichen Vergewaltigung ein, die Assange begangen haben soll.

    Bruno Kaufmann

  • US-Präsident Donald Trump.

    «Reputation der USA hat unter Trump sehr gelitten»

    US-Präsident Donald Trump fährt auf seiner ersten Auslandreise nach Israel, zum Vatikan, nach Saudiarabien, Brüssel: Neun Tage voller potentieller Fettnäpfe. Hinter sich lässt Trump ein von Intrigen und Skandalen erschüttertes Weisses Haus.

    Wie handlungsfähig ist die Trump-Regierung? Fragen an Constanze Stelzenmüller, Polit-Analytikerin in Washington DC.

    Isabelle Jacobi

  • Wie motiviert man Frauen fürs Soldatenleben?

    Die Schweizer Armeeführung will mehr Soldatinnen. Doch wie soll das erreicht werden? Mit einem obligatorischen Informationstag für junge Frauen, findet die Konferenz der kantonalen Militärdirektoren. Doch die Idee ist umstritten.

    Elmar Plozza

  • Iran: Entscheidende Wahl für 80 Millionen Menschen

    Schon in den frühen Morgenstunden sind die Iraner und Iranerinnen in die Wahllokale geströmt.

    Wer führt das Land die nächsten vier Jahre? Der amtierende Präsident und Reformer Hassan Rohani oder sein wichtigster Herausforderer, der erzkonservative Ebrahim Raisi? Stimmen aus Irans Hauptstadt Teherans.

    Iren Meier

  • «Shadow Brokers» drohen mit monatlichen Cyber-Angriffen

    Die Hackergruppe «Shadow Brokers» legte nach eigenen Angaben mit «Wanna-Cry» weltweit mindestens 200'000 Computer lahm. Sie hatten die Hacker-Werkzeuge des US-Geheimdienstes NSA ins Netz gestellt und drohen mit weiteren Attacken.

    Wie gefährlich diese sind, sagt SRF-Digitalredaktor Guido Berger im Gespräch.

    Isabelle Jacobi

  • Gesundheitskosten: mehr ambulante statt stationäre Behandlungen

    Alle sind sich einig: Die Gesundheitskosten müssen gesenkt werden. Geht es aber um konkrete Vorschläge, herrscht wieder Uneinigkeit. Eben ist wieder eine Idee an den Kantonen gescheitert, die im besten Fall dazu führen würde, dass die Kosten für Gesundheit langsamer steigen.

    Sarah Nowotny

  • Frauen verpacken Gemüse in Gefrierbeutel -  für 200 Franken im Monat.

    Gemeinnützige Arbeit oder Sozialismus durch die Hintertür?

    Jeder 20. Ungar – Kinder und Rentner mitgezählt – war letztes Jahr in einem staatlichen Arbeitsprogramm tätig. In manchen Dörfern entstehen so Strukturen, die an sozialistische Zeiten erinnern. Ein Besuch im Dorf Ujszilvas, 100 km östlich von Budapest.

    Urs Bruderer

Moderation: Isabelle Jacobi, Redaktion: Marcel Jegge