Kantone und Gemeinden verdienen gut am Bauboom

  • Dienstag, 23. April 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 23. April 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 23. April 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Grundstückgeschäfte spülen viel Geld in die Gemeindekasse von St. Moritz.

    Kantone und Gemeinden verdienen gut am Bauboom

    Die Immobilienpreise steigen seit 15 Jahren kontinuierlich an. Die öffentliche Hand verdient dabei kräftig mit. Vorläufig noch. Gemeindepräsident Sigi Asprion erklärt dies am Beispiel von St. Moritz.

    Eveline Kobler und Roman Fillinger

  • Essen im Asylzentrum in Enggistein bei Worb, in der Nähe von Bern.

    Warten auf eine Zukunft im Asylland Schweiz

    Mit dem revidierten Asylgesetz, über das am 9. Juni abgestimmt wird, soll die Schweiz für Asylsuchende weniger attraktiv werden. Warum wählen Asylsuchende die Schweiz als Zufluchtsort? Dominik Meier hat im Berner Asylzentrum Hochfeld nachgefragt.

  • Medienkonferenz des überparteilichen Komitees «Ja zu einem funktionierenden Asylwesen» am 23. April in Bern.

    Asylland Schweiz: «Die Schweiz hat einen guten Ruf»

    Sicherheit, Arbeit, Familie und Freunde seien die Gründe für die Wahl des Asyllandes, sagen Migrations-ExpertInnen. Was bewirken da schärfere Asyl-Gesetze?

    Christine Wanner

  • Die «Echo»-Schwester in der Romandie

    Sie heisst «Forum» und sendet zur gleichen Zeit die ähnlichen Themen. Sie kommt aber ganz anders daher. Am Mittwoch macht es das «Echo der Zeit» Radio wie die Romands: Peter Voegeli moderiert zusammen mit RTS-Kollegin Nadine Haltiner ein «Forum der Zeit».

    Roman Fillinger

  • Bundeskanzler Werner Faymann kann sich die direkte Demokratie zwar vorstellen - aber deren Umsetzung sei kompliziert.

    Niederlage für mehr Demokratie in Österreich

    Eine Initiative für ein demokratischeres Österreich kam statt der erforderlichen 100'000 nur auf 69'000 Unterschriften. Ein Fiasko für Österreichs Demokratiebewegung. Politiker der etablierten Parteien hingegen reiben sich die Hände.

    Joe Schelbert

  • Der russische Aussenminister Sergej Lawrow.

    Sergej Lawrow - eine Konstante in der russischen Aussenpolitik

    Russland steht im Syrienkonflikt auf der Seite Präsident Assads. Der russische Aussenminister Sergej Lawrow wird beim Treffen der Nato-Aussenminister eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten Syriens weiterhin ablehnen. Aber Lawrow ist kein sturer Njet-Sager.

    Peter Gysling

  • Bundesrat Didier Burkhalter spricht vor der Versammlung des Europarates.

    Bundesrat Burkhalter vor dem Europarat

    Vor 50 Jahren trat die Schweiz dem Europarat bei. An der Jubiläumsfeier in Strassburg bekräftigte Bundesrat Didier Burkhalter das Bekenntnis der Schweiz zu den Menschenrechten. Doch das Verhältnis unseres Landes zum Europarat ist nicht völlig ungetrübt.

    Ruedi Mäder

  • Das Schweizer Generalkonsulat in Strassburg.

    Das Schweizer Engagement im Europarat

    Die Schweiz wird im Europarat von zwölf National- und Ständeräten vertreten, die sich aber sehr unterschiedlich stark engagieren.

    Für den Zürcher SP-Nationalrat Andreas Gross etwa ist Strassburg die wichtigste politische Bühne, für den Aargauer SVP-Mann Maximilian Reimann höchstens ein Nebenschauplatz.

    Max Akermann

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Isabelle Jacobi