Krankenkassenverbilligung unter Druck

  • Donnerstag, 26. Februar 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 26. Februar 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 26. Februar 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die Kommunikationsbehörde FCC hat das Breitband-Internet zum öffentlichen Gut erklärt.

    Keine Überholspur im Internet

    Im Internet sind alle gleich, wenigstens in den USA. Die Kommunikationsbehörde hat das Breitband-Internet zum öffentlichen Gut erklärt. Das heisst: Netzanbieter dürfen für schnellere Verbindungen nicht mehr Geld verlangen. Das ist eine Anordnung mit weltweiter Signalwirkung.

    Priscilla Imboden

  • Krankenkassenprämien reissen oft ein grosses Loch ins Haushaltbudget.

    Krankenkassenverbilligung unter Druck

    Keine Sozialleistung ist in der Schweiz verbreiteter als die Prämienverbilligung der Krankenkasse. Fast jede und jeder Dritte bezieht den Beitrag an die Krankenkassenprämien. Doch viele Kantone sparen derzeit; auch bei den Prämienverbilligungen. Dagegen regt sich immer mehr Widerstand.

    Gaudenz Wacker

  • Der Export von Schweizer Schokolade hat im letzten Jahr zugelegt.

    Bundesgeld für Schoggi-Hersteller - warum?

    Der Bundesrat will den Produzenten von Schokolade und anderen Nahrungsmitteln das Leben versüssen. Er willdie Ausfuhrbeiträge für verarbeitete Landwirtschaftsprodukte um 20 Millionen Franken heraufsetzen. Gleichzeitig hat der Schokolade-Export zugelegt.

    Warum wird das erfolgreiche Produkt vom Bund unterstützt? Antworten von Urs Furrer, Direktor von Chocosuisse.

    Roman Fillinger

  • DKSH hat 2014 einen Umsatz von fast 10 Milliarden Franken erwirtschaftet.

    DKSH: Ein Handelsriese und sein Problem

    Das Schweizer Handelshaus DKSH ist ein heimlicher Riese und hat 2014 einen Umsatz von fast 10 Milliarden Franken erwirtschaftet. 96 Prozent davon verdient DKSH in Asien. Der Euro spielt also kaum eine Rolle. Doch auch dieses Unternehmen spürt die Währungsturbulenzen.

    Susanne Giger

  • Protest gegen die australische Flüchtlingspolitik.

    Flüchtlingselend in australischen Lagern

    Auf Inseln, weit draussen im Pazifik, deportiert Australien Asylsuchende, die mit dem Boot versuchen ins Land zu kommen. Die Zustände in den Lagern in Papua-Neuguinea und auf Nauru sind katastrophal, sagen Augenzeugen. Urs Wälterlin hat sie sich von einem Kinderarzt schildern lassen.

    Urs Wälterlin

  • Welche Gefahr geht von Drohnen aus?

    Aufregung um Drohnen am Pariser Himmel

    In Paris gilt noch immer die höchste Terrorwarnstufe. In den letzten Wochen sind aber immer wieder illegal Drohnen geflogen. Die Polizei hat im Westen von Paris drei Journalisten festgenommen, die eine Drohe fliegen liessen. Was ist die grösste Gefahr, die davon ausgeht?

    Bettina Kaps und Sven Manske

  • Rotterdam macht sich auf gewaltbereite Fussballfans aus Italien gefasst.

    «Rache ist süss»: Rotterdam fürchtet die Tifosi

    Hooligans des niederländischen Fussball-Clubs Feyenoord Rotterdam sind letzte Woche randalierend durch Rom gezogen - die Bilder gingen um die Welt. Nun haben die Rotterdamer Angst vor der Rache der italienischen Tifosi. Am Donnerstagabend wird dort nämlich das Rückspiel ausgetragen.

    Elsbeth Gugger

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Isabelle Jacobi