Nordkorea schöpft sein Droh-Potenzial voll aus

  • Dienstag, 2. April 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 2. April 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 2. April 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Nordkoreas Atomkraftwerk Yongbyon - auf einem Bild von 1992. Kim Jong Un drohtt, es wieder in Betrieb zu nehmen.

    Nordkorea schöpft sein Droh-Potenzial voll aus

    Nordkorea rasselt weiterhin mit allen Säbeln. Nach der Ankündigung, das Arsenal von Atomwaffen zu erweitern, will Nordkorea nun auch seinen einzigen Plutionium-Reaktor wieder in Betrieb nehmen.

    Daniel Voll

  • Ein F-22-Kampfjet der US-Armee, am 1. April auf einem südkoreanischen Luftwaffenstützpunkt.

    Gescheiterte Nordkorea-Politik der Weltgemeinschaft

    Seit Jahr und Tag erklärt die Weltgemeinschaft Nordkorea Atomarsenal als unerträgliche Bedrohung und reagiert mit Sanktionen. Dabei kommt es den Grossmächten USA und China strategisch gerade recht, das Pjönjang auf Konfliktkurs bleibt.

    Fredy Gsteiger

  • Der nordkoreanische Führer Kim Jong Un spart derzeit nicht mit Drohgebärden.

    Nordkoreas Paradox: Mit Atombomben auf den Reformweg

    Rüdiger Frank leitet das Insitut für Ostasien-Wissenschaften in Wien mit Schwerpunkt Nordkorea. Wie gefährlich ist überhaupt Nordkoreas Atombombe?

    Peter Voegeli

  • Windkraftanlagen in Nordfriesland. Obwohl seit 2011 nur noch acht von 17 AKW am Netz sind, exportiert Deutschland mehr Strom.

    Die Energiewende in Deutschland verläuft anders als erwartet

    Deutschland hat im vergangenen Jahr vier Mal mehr Strom exportiert als im Jahr zuvor. Die von vielen befürchtete Stromknappheit ist ausgeblieben - obwohl acht Atomnkraftwerke seit 2011 nicht mehr am Netz sind.

    Casper Selg

  • Einbau der Bahntechnik im Gotthard-Basistunnel, am 2. April 2013.

    Neuland in der Bahntechnik

    Der Gotthard Basistunnel soll im Dezember 2016 in Betrieb gehen, der Ceneri drei Jahre danach. Nun sind die Bahntechniker am Werk; sie machen aus dem leeren Tunnel eine Bahnstrecke - und leisten damit Pionierarbeit.

    Alexander Grass

  • Zur Abtreibung gezwungen und zwangssterilisiert

    Bis in die 1980er Jahre wurden in der Schweiz tausende Menschen «administrativ versorgt», nur weil sie aus zerrütteten Familien stammten. Eines der Opfer ist Bernadette Gächter, die 1972 als junge Frau zur Abtreibung gezwungen und zwangssterilisiert wurde.

    Rafael von Matt

  • Spekulieren ist gefährlich, vor allem mit Währungen. Börse von Sao Paulo in Brasilien.

    Carry Trades - die gefährliche Spekulation mit Währungen

    Weil die Zinsen in der westlichen Welt nahe bei Null liegen, in vielen Ländern Lateinamerikas aber hoch sind, lohnt es sich für Investoren, Geld von einem Ort der Welt zum andern zu tragen. Das schafft Gefahren für das globale Finanzssystem.

    Maren Peters

  • Die sogenannte «Friedens-Pipeline», die Gas von Iran nach Pakistan bringen soll.

    Pakistan: Die «Friedens-Pipeline» stiftet Unfrieden

    Lange Schlangen vor Tankstellen, Engpässe beim Kochgas, stundenlange Stomausfälle; all das soll mit der «Friedens-Pipline» zwischen Iran und Pakistan ein Ende finden. Der Startschuss zum Bau ist gefallen, gegen den Willen der USA.

    Karin Wenger