«Offshore-Leaks»: Sternstunde des Investigativ-Journalismus

  • Sonntag, 7. April 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 7. April 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 7. April 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der Offshore-Finanzplatz Singapur steht im Fokus internationaler Investigativ-Journalisten.

    «Offshore-Leaks»: Zugriff nur für ausgwählte Medien

    2,5 Millionen Dokumente von 130'000 Personen aus 170 Ländern - seit ein paar Tagen weiss die interessierte Öffentlichkeit vom Datenleck. Doch Zugriff haben nur ausgewählte Medien.

    Barbara Widmer

  • Journalist Dominique Strebel ist Präsident von «investigativ.ch».

    «Offshore-Leaks»: Sternstunde des Investigativ-Journalismus

    Erstmals habe das globalisierte Steueroasen-Business einen schlagkräftigen Gegner gefunden - den Investigativ-Journalismus. Das sagt Dominique Strebel, Präsident von «investigativ.ch» und Autor eines Recherchehandbuches, im Echo-Gespräch.

    Simone Fatzer

  • Zwischen Merkel und Putin herrscht Eiszeit.

    Eiszeit in der Beziehung zwischen Russland und Deutschland

    Russland ist in diesem Jahr Ehrengast an der Hannover-Messe, an dieser grössten Industrieschau der Welt. Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft dort den russischen Präsidenten Vladimir Putin. Unter Freunden, wie es heisst. Das kann bezweifelt werden.

    Casper Selg

  • Oppositionspolitiker Juri Luzenko wird nach seiner Entlassung von Freunden und Familien empfangen.

    Überraschende Begnadigung in der Ukraine

    In der Ukraine hat Präsident Janukowitsch den früheren Innenminister und Oppositionspolitiker Juri Luzenko sowie den ehemaligen Umweltminister Georgi Filiptschuk freigelassen. Darauf hatte die EU schon lange gedrängt.

    Peter Gysling

  • Blick in das Forschungslabor von Roche.

    Der Forschungs-Wettlauf um ein Alzheimer-Medikament

    Der Basler Pharmakonzern Roche gehört zu den Unternehmen, die weltweit am meisten Geld in Forschung und Innovation investieren: Etwa 8 Milliarden Franken jährlich. Die Reportage aus dem Alzheimer-Forschungslabor.

    Eveline Kobler

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Tobias Gasser