Prorussische Separatisten erobern Debalzewo

  • Dienstag, 17. Februar 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 17. Februar 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 17. Februar 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • In der Nähe der Stadt Debalzewo.  Mit der Eroberung der Stadt durch die prorussischen Separatisten schwindet wenige Tage nach dem Minsker Gipfel so gut wie jede Hoffnung auf baldigen Frieden in der Kriegsregion.

    Prorussische Separatisten erobern Debalzewo

    In der Ostukraine sollen die prorussischen Kräfte die strategisch wichtige Stadt Debalzewo eingenommen und einige hundert ukrainische Soldaten gefangen genommen haben. Die Fakten und das Gespräch mit einer russische Journalistin, die sich in die umkämpfte Stadt vorgewagt hat.

    Peter Gysling und Julia Smirnova

  • Herauszufinden, wie viele Menschen bei Bund, Kantonen und Gemeinden arbeiten, ist nicht einfach.

    Die öffentliche Verwaltung dehnt sich aus - ein Naturgesetz?

    Wie soll die öffentliche Hand ihren Sparauftrag erfüllen? Mit Personaleinsparungen? Je nach Statistik schaffen Bund, Kantone und Gemeinden monatlich bis zu 500 Stellen. Der Bund etwa schafft zwar nur wenig neue Stellen, dafür aber teure. Die Recherche und die Reaktionen.

    Samuel Burri und Max Akermann

  • Unterstützung für die neue griechische Regierung vor dem Parlamentsgebäude in Athen. «Mit oder ohne EU!» steht auf eine Transparent.

    Fünf vor zwölf für Griechenland

    Griechenland will die Bedingungen für sein 240 Milliarden Euro schweres Rettungspaket neu verhandeln. Schon zwei Mal scheiterten Gespräche mit den Finanzministern der Eurozone.

    Kann Athen den Staatsbankrott noch abwenden? Die Meinung des Ökonomen Jens Boysen-Hogrefe vom Weltwirtschaftsinstitut in Kiel.

    Peter Voegeli

  • 1,5 Millionen Franken Euro-Rabatte hat ein Schuh-Importeur seiner Kundschaft gewährt. Er hat diese aus der eigenen Tasche bezahlt, versucht aber jetzt, einen Teil davon nachträglich auf die Lieferanten im Euroraum abzuwälzen.

    Lieferanten aus dem Euroraum unter Druck setzen

    Seit die SNB den Euro-Mindeskurs abgeschafft hat, hat Detailhändlerin Coop die Preise bei 4500 Produkten gesenkt. Bei Frischwaren gibt man einfach die günstigeren Einkaufspreise an die Kundschaft weiter. Wie sieht es aber mit Produkten aus, die der Detailhandel bereits vor dem 15.

    Januar eingekauft hat?

    Eveline Kobler

  • Dounia Bouzar hat ein Präventionszentrum gegen Extremismus gegründet.

    Jihad-Propaganda kommt gut an im französischen Sprachraum

    In keinem anderen Land in Europa rekrutieren Extremisten mehr junge Menschen als in Frankreich. Gemäss offziellen Zahlen haben mehr als tausend meist jugendliche Menschen ihrer Heimat den Rücken gekehrt und sind in Syrien oder in Irak in den Krieg gezogen.

    Warum es so viele sind, erklärt Dounia Bouzar, Buchautorin und Gründerin eines Präventionszentrums gegen Extremismus.

    Charles Liebherr

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Tobias Gasser