Theresa May zieht in Downing Street Nummer 10 ein

  • Montag, 11. Juli 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 11. Juli 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 11. Juli 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • David Cameron tritt vorzeitig als britischer Premierminister zurück – ab Mittwoch ist Teresa May die neue Vorsitzende der konservativen Partei und neue Premierministerin.

    Theresa May zieht in Downing Street Nummer 10 ein

    Nachdem die britische Energie-Staatssekretärin Andrea Leadsom über ihren Rückzug als Kandidatin für das Amt der Premierministerin informiert hatte, hat David Cameron angekündigt, er stelle sein Amt ab Mittwoch vorzeitig zur Verfügung.

    Damit ist der Weg frei für Innenministerin Theresa May: Sie wird die neue britische Premierministerin.

    Martin Alioth

  • Südsudan: Was ist die Steigerung von Hoffungslosigkeit? Pressekonferenz der sudanesischen Regierung am 8. Juli in der Hauptstadt Juba. der erste Vizepräsident Riek Machar , links, Präsident Salva Kir, rechts, und der zweite Vizepräsident James Wani Igga, Mitte.

    Südsudan auf dem Weg zurück in den Bürgerkrieg

    Der fünfte Jahrestag der Staatsgründung war ein schwarzer Tag für das jüngste afrikanische Land. Der blutige Machtkampf zwischen Präsident Salva Kiir und seinem Stellvertreter und Gegenspieler Riek Machar, der bereits seit mehr als drei Jahren andauert, eskalierte in der Hauptstadt Juba.

    Am Wochenende sollen bei Kämpfen fast 300 Menschen ums Leben gekommen sein.

    Patrik Wülser

  •  Schadet José Manuel Barroso mit seinem Wechsel zu Goldman Sachs dem Ansehen der EU-Kommission?

    José Manuel Barroso wird Chairman bei Goldman Sachs

    Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat sich die Dienste des ehemaligen EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso gesichert. Sitz von Goldman Sachs International ist London. Goldman Sachs ist wie alle internationalen Investmentbanken vom «Brexit» betroffen.

    Oliver Washington

  • «Wir leiden, unser Berufsstand leidet. Wir sind untröstlich», sagte der afroamerikanische Polizeichef David Brown. «Die Polizei und die Bürger müssen zusammen- und nicht gegeneinander arbeiten.»

    Der Polizeichef von Dallas – ein Brückenbauer

    In Dallas im US-Bundesstaat Texas trauert man um die fünf Polizisten, die am Freitag von einem Afroamerikaner erschossen wurden; dieser wollte mit seiner Tat die Polizeigewalt gegenüber der schwarzen Bevölkerung rächen.

    Dass es ausgerechnet in Dallas zu dieser Tragödie gekommen ist, entbehrt nicht einer gewissen Ironie – Polizeichef David Browns Truppe gilt nämlich als vorbildlich im Umgang mit Minderheiten.

    Beat Soltermann

  • Die Stabilität auf dem Erdölmarkt dürfte laut der Internationalen Energie Agentur bis nächstes Jahr anhalten.

    Gleichgewicht auf globalem Erdölmarkt in Sicht

    Das Angebot von und die Nachfrage nach Erdöl nähern sich einander wieder an. Der Ölpreis ist seit Wochen relativ stabil, rund 50 Dollar kostet ein Fass. Nun investieren Ölkonzerne wieder.

    Anna Lemmenmeier

  • Viele Anwohner und Anwohnerinnen sind wegen der häufigen Sprengungen unzufrieden. Deshalb reagiert Jura Cement nun – und macht Tests mit einer 140 Tonnen schweren Bodenfräsmaschine.

    Nachbarschaftsverträglicher Kalkabbau im Aargau

    Eine Million Tonnen Gestein holt die Firma Jura Cement aus ihren Aargauer Steinbrüchen Auenstein und Veltheim. Die Anwohner fühlen sich gestört, denn das Unternehmen macht regelmässig Sprengungen. In Veltheim testet das Unternehmen nun eine neue Maschine für den Kalkabbau.

    Alex Moser

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Tobias Gasser