Türkische Botschaft baut Drohkulisse auf

  • Freitag, 22. Juli 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 22. Juli 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 22. Juli 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Christine Lagarde muss sich vor Gericht verantworten.

    Christine Lagarde angeklagt

    Die Chefin des Internationalen Währungsfonds IWF, Christine Lagarde, kommt vor den Richter. Das höchste französische Berufungsgericht verfügt, die frühere Finanzministerin dürfe wegen Nachlässigkeit im Amt im Jahr 2008, angeklagt werden.

    Martin Durrer

  • Volkan Karagöz, der Geschäftsträger der türkischen Botschaft in Bern.

    Türkische Botschaft baut Drohkulisse auf

    Auch in der Schweiz gibt es Institutionen der Gülen-Bewegung, die der türkische Präsident Erdogan als Drahtzieherin des missglückten Putschversuchs bezeichnet hat. Der Geschäftsträger der türkischen Botschaft in Bern erklärte, die Botschaft behalte die Gülen-Anhänger im Auge.

    Samuel Burri

  • Die Journalistin Cigdem Akyol.

    Recep Tayyip Erdogans Demokratieverständnis

    Die Journalistin Cigdem Akyol hat über den türkischen Präsidenten Erdogan eine Biografie geschrieben. Sie schreibt, Erdogan sei kein Islamist, der religiös legitimierte Regeln für Staat und Gesellschaft anstrebe. Es gehe ihm vielmehr um das Credo «Der Staat bin ich».

    Samuel Wyss

  • Flüchtlingsfrauen stehen Schlange um im Sportstadion von Athen das Ende des Fastenmonats Ramadan zu feiern. Archivaufnahme vom 6. Juli 2016.

    Griechenland verschärft Asylverfahren

    Flüchtlinge, die nach Griechenland kommen, sollen zurück in die Türkei abgeschoben werden. Die meisten Asylanträge wurden deshalb abgelehnt. Doch in zweiter Instanz bekamen sie gleichwohl oft Recht und dürfen somit bleiben.

    Nun ändert die griechische Regierung die Zusammensetzung dieser Kommissionen.

    Rodothea Seralidou

  • Ist das Flüchtlingsabkommen zwischen Griechenland und der EU nach dem jüngsten Putschversuch in der Türkei in Gefahr? Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu.

    Steht Flüchtlingsabkommen mit Türkei auf der Kippe?

    Die Entwicklungen nach dem gescheiterten Putschversuch vor einer Woche in der Türkei lassen für das Flüchtlingsabkommen, das die EU mit der Türkei abgeschlossen hat, wenig Positives vermuten. Die Einschätzung von EU-Korrespondent Oliver Washington.

    Samuel Wyss

  • Die Zürcher Kantonspolizei fragt bei Opfern von Straftaten über einer gewissen Schwelle nach ein paar Tagen routinemässig nach, um sich nach der Befindlichkeit der Opfer und neuen Erkenntnissen zu erkundigen.

    Zürcher Polizei will Vertrauen schaffen

    Nur jeder zehnte Einbruch in eine Privatwohnung wird aufgeklärt. Viele Betroffene fühlen sich von der Polizei im Stich gelassen, weil sie nach ihrer Anzeige nichts mehr hören. Die Zürcher Kantonspolizei hakt nun bei Opfern von Einbrüchen und anderen Delikten nach.

    Curdin Vincenz

  • Italienische Nonnen feiern in Neapel den Besuch des Papstes.

    Die Nonnen und die sozialen Medien

    Nonnen auf Facebook - kein naheliegender Gedanke, aber auch kein völlig abwegiger. Denn auch ihr Oberhaupt Papst Franziskus ist in verschiedenen sozialen Netzwerken aktiv. Dennoch gibt Franziskus seinen Nonnen einen Rat mit auf ihren virtuellen Weg.

    Franco Battel

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Markus Hofmann