Späte Eltern – was spricht dafür, was dagegen?

In der Schweiz ist bereits jede dritte Mutter über 35 Jahre bei der Geburt ihres Kindes. Bei den Vätern ist jeder fünfte Vater sogar über 40 Jahre alt. Es besteht ein Trend zum späten Mutter- und Vaterglück. Sind späte Eltern bessere Eltern? Und was heisst es für die Kinder? Reden Sie mit!

Kinderfüsse und Hände.
Bildlegende: Spätes Elternglück: Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Kind? Keystone

Späte Eltern stehen oft gefestigter im Leben als junge. Sie haben beruflich bereits einiges erreicht und der wirtschaftliche Druck ist kleiner. Es bleibt mehr Zeit, um sich um das Kind zu kümmern. Auch die Beziehung zwischen Vater und Mutter steht oft auf soliderem Fundament, Scheidungen bei späten Eltern sind seltener als bei jungen.

Was meinen Sie? Reden Sie mit!

Autor/in: Simone Hulliger