Volkswahl des Bundesrates?

«Dem Volk vertrauen» - unter diesem Motto hat die SVP diese Woche ihren Abstimmungskampf eröffnet. Neu soll das Volk den Bundesrat wählen und nicht mehr die Vereinigte Bundesversammlung. So will es die Initiative «Volkswahl des Bundesrates», über die wir am 9. Juni 2013 abstimmen.

Vereidigung des Bundesrats im Dezember 2011. Mit der Initiative «Volkswahl des Bundesrates» will die SVP in Zukunft das Volk entscheiden lassen, wie sich der Bundesrat zusammensetzt.
Bildlegende: Vereidigung des Bundesrats im Dezember 2011. Mit der Initiative «Volkswahl des Bundesrates» will die SVP in Zukunft das Volk entscheiden lassen, wie sich der Bundesrat zusammensetzt. Keystone

Nach der Nichtwiederwahl von Christoph Blocher im Jahre 2007 hat die SVP die Initiative «Volkswahl des Bundesrates» lanciert. Die SVP will damit Absprachen und Abrechnungen vor den Bundesratswahlen unterbinden. Die Gegner der Volkswahl befürchten eine Amerikanisierung der Bundesratswahl, die die politische Stabilität der Schweiz gefährdet.

Birgt die Volkswahl des Bundesrates tatsächlich Gefahren oder ist sie vielleicht doch besser und fairer? Wer gewinnt und wer verliert bei einem Systemwechsel?

In der Sendung Forum diskutieren:

  • Christoph Blocher, Alt-Bundesrat SVP
  • Filippo Lombardi, Ständeratspräsident CVP
  • Adrian Vatter, Politologe Universität Bern

Moderation: Pascal Krauthammer, Redaktion: Pascal Krauthammer