Geboren am 25. Oktober 1963 – Mike Müller

Ein Datum, drei Leben: «Der Bestatter» und Comedy-Star Mike Müller, Yogalehrerin Luzia Bertschinger und Kauffrau Giovanna Vieceli haben eines gemeinsam, sie sind alle am 25. Oktober 1963 geboren. Wie sind sie geworden, wer sie sind? Die Sommerserie «Geboren am…» taucht in drei Lebenswelten ein.

Der 25. Oktober 1963 ist ein Freitag. In Washington plant US-Präsident John F. Kennedy eine Reise nach Dallas. In Deutschland hat sich am Vortag ein schweres Grubenunglück ereignet. Später wird es in die Geschichte eingehen als «Das Wunder von Lengede». In der Schweiz, über Grenchen, liegt dichter Nebel. Im Regionalspital wird an diesem Tag ein strammer Bub geboren. Der kleine Michael. Heute heisst er Mike. Mike Müller. Und gehört zu den beliebtesten Schauspiel- und Comedystars der Nation.

Seine Kindheit verbringt Mike Müller weltgewandt im Kanton Solothurn. Seine Spielkameraden kommen aus Italien und Spanien. Später wird ihn sein Lebensweg entlang der Wohlstandsgesellschaft der 60er führen, vorbei an den Jugendunruhen und Drogenproblemen der 80er Jahre bis hin zu seinem beruflichen Karrieresprung in der TV-Unterhaltung der 90er.

Am 25. Oktober 1963 wird auch Luzia Bertschinger geboren. Von Luzern zieht die Familie nach New York, wo der Vater eine Anstellung in der Autobranche findet. Ihre Kindheit verbringt Luzia in einem Vorort von Manhattan. Bald spricht sie besser Englisch als Deutsch. Ein Bezug zur Heimat bleibt: Die Ferien verbringt sie jeweils bei den Grosseltern im Appenzell. Eine Erfahrung, die ihren späteren Berufsweg prägen wird. Nach fünf Jahren läuft die Arbeitsbewilligung des Vaters in den USA aus, die Familie kehrt zurück. Luzia macht erst eine KV-Lehre und später die Ausbildung zur Bäuerin.

Ob es an aufmüpfigen Sternen liegt? Luzia Bertschinger und Mike Müller lassen sich beide nicht gerne gängeln. Während sich Mike in der RS mit den Kommandanten anlegt, weigert sich Luzia als junge KV-Stiftin mit «Fräulein» angesprochen zu werden.

Ganz andere Sorgen hat Giovanna Vieceli, Tochter italienischer Gastarbeiter. Sie wird am 25. Oktober 1963 in Zürich geboren. Ihre Kindheit verbringt sie im Kreis 5. Es ist die Zeit der Schwarzenbach-Initiative. Die Angst vor der «Überfremdung» geht um. Die Einbürgerung der Familie ist gefährdet, der Abstimmungssonntag wird zur Zitterpartie. Wie Luzia Bertschinger absolviert auch Giovanna Vieceli eine KV-Lehre. Später holt sie die Matura nach, beginnt ein Kunststudium, bricht ab. In etwa zur selben Zeit, wie sich Mike Müller an der Universität Zürich fehl am Platz fühlt. Eine Reise nach Japan markiert für Giovanna den Wendepunkt in ihrem Leben. Und Mike lernt einen Philosophen zu spielen, statt einer zu sein.

Ein Datum – drei Lebensgeschichten. Welche Weichen stellt das Schicksal für uns? Wie sind wir geworden, wer wir sind? Mike Müller findet seinen Platz auf der Theaterbühne und begeistert später als Schauspieler mit Leichenwagen und Bart. Giovanna Vieceli muss fast bis ans andere Ende der Welt reisen, um ihre Heimat im Herzen zu finden. Und Luzia Bertschinger wiederum zieht es mit ihrem Partner nach Peru, wo sie in schwere politische Unruhen geraten. Jahre später, zurück in der Schweiz, reibt sie sich am Alltag als Hausfrau und Mutter. Heute hat sie als Yogalehrerin ihre Mitte gefunden.

Der 25. Oktober 1963. Ein Datum – drei Lebensgeschichten. «Geboren am…« feiert das Leben in all seinen Facetten.

Geboren am 25. Oktober 1963

Artikel zum Thema