Die Protagonisten Sara Lisa Schäubli – Journalistin

Sara Lisa hat sich im Norden nicht nur in ihren Mann Frank verliebt, sondern auch in den Hafen.

Video ««Ich krieg zwei Bier!»» abspielen

«Ich krieg zwei Bier!»

0:42 min, vom 23.8.2017

Hamburg hatte für Sara Lisa Schäubli schon bei ihrem ersten Besuch eine besondere Anziehungskraft und das hat «viel mit dem Hamburger Hafen zu tun.» Denn Sara Lisa hat sich im Norden nicht nur in ihren Mann Frank verliebt, sondern auch in die Atmosphäre am Hafen. Anfangs jobbte sie in der Kultkneipe «Nachthafen», unweit der legendären Reeperbahn. Jetzt steht sie hinter der Bar auf dem Partyschiff «Frau Hedi».

Doch eigentlich verfolgt sie einen ganz anderen Plan: Die Zürcherin versucht als Journalistin Fuss zu fassen – ausgerechnet in der Medienstadt Hamburg. «Dass die Konkurrenz so gross ist, hätte ich, ehrlich gesagt, nicht gedacht», sagt die 27-Jährige, «ich muss aufpassen, dass ich nicht in der Gastronomie hängenbleibe».

Sonnenuntergang im Hafen Hamburg

Bildlegende: Sonnenuntergang auf der «Hedi» Privat

Wie ich nach Hamburg kam ...

Nach Hamburg bin ich der Liebe wegen gezogen. Der Liebe zu dieser Stadt, zum Wind, zum Wasser, zu den Menschen, die den gleichen Humor wie ich haben. Und natürlich der Liebe zu meinem jetzigen Mann.

Was mich am Hamburger Hafen fasziniert ...

Immer wenn ich den Hafen sehe, muss ich grinsen. Ich liebe es auf dem Wasser zu sein und meine Arbeit im Hafen ermöglicht mir das.

Mein Liebliengsplatz am Hafen ...

Mein Lieblingsplatz am Hafen ist auf der «Hedi» bei Sonnenuntergang und während der blauen Stunde. Da mache ich oft Gäste auf die Schönheit um sie herum aufmerksam.