HörPunkt: «Zeitzeichen»

Die Zeit. Das Mass aller Dinge

Im Projekt «Zeitmaschine.TV» blicken Jugendliche in die Vergangenheit. Sie sammeln Lebensgeschichten der älteren Generationen. Sie suchen nach Zeitzeugen, die einen biografischen Bezug zu historischen Bildern haben, die sie recherchiert haben. Eine Erkundung von Sarah Herwig.

«Mir ist langweilig!» Dieser Ruf des Sprösslings kann einen zum Wahnsinn treiben. Dabei ist Langeweile äusserst nützlich. Nur wer sich langweilt, erfindet Neues. Noëmi Gradwohl geht dem unterschätzten Potenzial der Langeweile nach.

Beiträge

  • Diese Zeitmaschine gibt es wirklich

    Im Projekt Zeitmaschine.tv blicken Jugendliche in die Vergangenheit. Schülerinnen und Schüler sammeln Lebensgeschichten der älteren Generation.

    Ausgerüstet mit Aufnahmegerät und Mikrofon interviewen sie Zeitzeugen und schneiden mit Bildmaterial kurze Videoclips zusammen, die auf dem Portal www.zeitmaschine.tv. gesammlt werden.

    Sarah Herwig

  • Langeweile - das unterschätzte Gefühl

    Nichts ist schlimmer, als wenn wir uns langweilen. Dabei hat die Langeweile durchaus ihren Sinn. Nie sind wir näher bei uns selbst als in Momenten der Langeweile.

    Das sagt Marc Wittmann, Zeitforscher am Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene in Freiburg in Breisgau, der die Langeweile für ein unterschätztes Gefühl hält.

    Noëmi Gradwohl

  • Pünktlich ist, wer nichts besseres zu tun hat

    «Pünklichkeit ist eine Tugend von Gelangweilten» stellte der englische Schriftsteller Evelyn Waugh fest. Dieser Aphorismus passt zum radikalkonservativen Zyniker und Kulturpessimisten. Aber was sagt er uns damit? Das hat sich Heini Vogler überlegt.