«Die unerhörten Abenteuer von Sheldon und Mrs. Levine»

Von Sam Bobrick und Julie Stein. Es ist eine der heikelsten Beziehungen, die das Menschenleben zu bieten hat: die zwischen Mutter und Sohn. Lustvoll lotet diese grausam-zärtliche Komödie die Untiefen einer leidenschaftlichen Hassliebe aus.

(Symbolbild)
Bildlegende: (Symbolbild) colourbox

Der amerikanische Dramatiker Sam Bobrick hat zusammen mit seiner Frau Julie Stein ein Stück geschrieben, das nur aus Briefen besteht – Briefen zwischen einem 31-jährigen Sohn und seiner alten, alles dominierenden Mutter.

Sheldon hat bis jetzt in seinem Leben noch nicht viel zustande gebracht. Immerhin: Endlich schafft er es, von zu Hause wegzulaufen. Aber selbst getrennt durch tausende Kilometer, sind sich Mutter und Sohn immer noch näher, als ihnen guttut.

Mit: Dinah Hinz (Mrs. Levine), Klaus Brömmelmeier (Sheldon)

Aus dem Amerikanischen von Hagen Horst - Musik: Philipp Schaufelberger - Hörspielfassung und Regie: Stephan Heilmann - Tontechnik: Jack Jakob - Produktion: SRF 2011 - Dauer: 50'

Redaktion: Julia Glaus