Cassis-de-Dijon hat kaum tiefere Preise gebracht

Mehr Vielfalt, bessere Produkte, tiefere Preise das war das Versprechen, als das sogenannte Cassis-de-Dijon-Prinzip vor drei Jahren in Kraft trat. Waren, die innnerhalb der EU legal gehandelt werden, dürfen seitdem auch in die Schweiz importiert werden. Nicht alle Hoffnungen sind erfüllt worden.

Weitere Themen:

Die Schweizer Sterbehilfeorganisationen erheben schwere Vorwürfe an ein nationales Forschungsprogramm zum Thema «Lebensende»: Es sei voreingenommen und einseitig. In ihrer Kritik überwinden Exit und Dignitas sogar ihre eigenen Streitereien.

In der Nacht auf Donnerstag stürmten in Mexiko aufgebrachte LehrerInnen die Zentralen von Grossparteien. Die Gewerkschaft der mexikanischen Lehrerschaft ist traditionell geprägt von Filz und Vetternwirtschaft. Die neue Regierung will das ändern, doch die LehrerInnen laufen Sturm.

Moderation: Andrea Abbühl