Darknet – die dunklen Tiefen des Internets

Nach dem Anschlag in München, geht die bayrische Polizei davon aus, dass der Attentäter seine Waffe im Darknet gekauft hat. Das Darknet ist ein anonymes Computernetzwerk, das oft auch für illegale Geschäfte benutzt wird.

Zwei Finger schweben über einer Computertastatur.
Bildlegende: Der Attentäter von München erschoss zahlreiche Menschen mit einer Pistole, die er wahrscheinlich im sogenannten Darknet gekauft hatte. Keystone

Weitere Themen:

Für knapp fünf Milliarden Dollar wechselt das Web-Geschäft von Yahoo den Besitzer. Das kalifornische Internet-Pionierunternehmen verliert damit nach knapp zwei Jahrzehnten die Eigenständigkeit. Unklar ist, was der neue Eigentümer mit Yahoo beabsichtigt.

Folter ist in westlichen Staaten verboten – ausser in Italien. Das Land hat zwar vor bald 30 Jahren die UNO-Konvention gegen Folter unterzeichnet und ratifiziert, aber nie ein entsprechendes Folterverbot in sein Strafrecht aufgenommen. Eine Gesetzeslücke, die Premier Matteo Renzi zu schliessen versprochen hatte, damit aber gescheitert ist.

Moderation: Danièle Hubacher