Keine vorzeitige Entlassung für IS-Anhänger

Anfang Jahr hatte das Bundesstrafgericht in Bellinzona drei Iraker wegen Unterstützung des «Islamischen Staats» verurteilt. Wegen guter Führung sollte einer der drei Häftlinge am Mittwoch eigentlich entlassen werden. Aus Sicherheitsgründen hat die Bundespolizei nun aber interveniert.

Ein schwer bewaffneter Polizist bewacht während des Prozesses gegen die IS-Anhänger den Eingang zum Bundesstrafgericht in Bellinzona.
Bildlegende: Die vom Bundesstrafgericht beabsichtigte Haftentlassung eines IS-Anhängers schafft komplizierte Probleme. Bild: Während des Prozesses in Februar war der Eingang zum Bundesstrafgericht in Bellinzona von bewaffneten Polizeikräften bewacht. Keystone

Weitere Themen:

Die EU kann die Türkei politisch auf Distanz halten, wenn sie will. Die Militärallianz NATO dagegen muss entscheiden, ob sie das zunehmend autokratisch regierte Land schlicht und einfach aus dem Bündnis werfen soll. Ein Entscheid, der gravierende militärische und politische Konsequenzen hätte.

Wespen, Bienen und Zecken sind zwar klein, ihre Attacken können es aber in sich haben: 20'000 Unfälle registrieren die Unfallversicherungen pro Jahr – das schmerzt nicht nur körperlich, sondern auch finanziell.

Moderation: Isabelle Maissen