Nestlé und der Standort Schweiz

Die flaue Wirtschaftslage in Europa hat dazu beigetragen, dass Nestlé 2014 das Ziel von fünf bis sechs Prozent Wachstum zum zweiten Mal in Folge verpasst hat. Trotz schwächerem Umsatz ist aber der Gewinn des Schweizer Nahrungsmittelkonzerns gewachsen. Was bedeutet das für den Standort Schweiz?

Weitere Themen:

Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO leiden weltweit mehr als eine Milliarde Menschen unter einer oder mehreren der 17 als vernachlässigt geltenden tropischen Krankheiten. Grosse Anstrengungen seien nötig, um etwa die Schlafkrankheit oder die Flussblindheit nachhaltig eindämmen zu können. Wie beurteilt das Marcel Tanner, ein Experte für Tropenkrankheiten.

Seit fünf Monaten fällt der Ölpreis, und in der Ölindustrie in den USA zeigen sich bereits die negativen Auswirkungen. Zum Beispiel in Kalifornien, dem drittgrössten Ölfördergebiet der USA. Viele Angestellte verlieren ihren Job. Ein Augenschein in Kern County.

Moderation: Angélique Wälchli