Wann Karten bei Nichtfarben ihren Stechwert verlieren

«Wer nicht farbt, darf auf keinen Fall den laufenden Stich stechen, den die falsch gespielte und die irrtümlich zurückbehaltene Karte verlieren den Stechwert», zitiert Jassexperte Daniel Müller den Jassführer «Stöck-Wys-Stich» als Antwort auf eine Hörerfrage.

Der Jass-Experte hält ein paar Karten in der Hand.
Bildlegende: SRF-Jass-Experte Daniel Müller. SRF

Von oben erwähnter Regel ausgenommen sind Differenzler, Hindersi, Molotow usw., also Spielarten, bei denen ein Stechwertverlust zum Vorteil des fehlbaren Spielers wäre.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Monika Fasnacht