Ry Cooder – Dr. Soundtrack und Mr. Slide

  • Dienstag, 14. März 2017, 21:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 14. März 2017, 21:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 18. März 2017, 17:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Was ist nun eigentlich sein Kerngeschäft? Ist er Gitarrenvirtuose, Soundtrackkomponist oder Archivar von Americana? Fest steht: Ry Cooder beherrscht einen ganzen Haufen Saiten.

Schwarz-Weiss Foto von Ry Cooder auf der Bühne. Er spielt Gitarre und singt.
Bildlegende: Ry Cooder am Montreux Jazzfestival 1990. Keystone

Und er hat als Produzent von World Music Geschichte geschrieben, wie auch als tatkräftiger Anwalt der schwarzen und mexikanischstämmigen Musiktradition.

Gitarrenfans erkennen ihn an zwei oder drei Tönen. Die aus dem Blues stammende Slide-Gitarre hat er zu neuen Dimensionen geführt. Entsprechend stand er als Gitarrist mit vielen Popgrössen im Studio, arbeitete mit Jazzmusikern und war enorm neugierig auf andere Klänge. Unter eigenem Namen spielte und sang er Roots-Musik von Texmex über Soul und Blues bis zum klassischen RocknRoll. Und sein sensibles Ohr für Blues-Licks auf der Gitarre machte ihn zum prämierten Soundtrackkünstler für Filme wie «Paris, Texas». Doch die grösste Breitenwirkung erzielte Cooder als Produzent, der die Marke «Buena Vista Social Club» erfand.

SRF-Redaktor Markus Wicker kommentiert Ry Cooders Werk im Gespräch mit Annina Salis.

Moderation: Annina Salis, Redaktion: Beat Blaser