Marcus Roberts am Jazz Festival Bern 2016

Der blinde Pianist Marcus Roberts versteht sich als Sachwalter für die Jazztradition. Er stammt aus New Orleans, gehört zur musikalischen Familie des Marsalis-Clans, er teilt das etwas rigide Traditionsverständnis Wynton Marsalis‘.

Der 53-jährige Marcus Roberts ist ein brillanter Pianist. Er hat die Jazztradition genauestens studiert, beherrscht die Spielweise, wie sie früher von den Grossen des Harlem Stride-Pianos gepflegt wurde. Die Traditionspflege allerdings, die Roberts mit seinem Nonett auf die Bühne des Marians Jazzroom und ans Jazz Festival Bern brachte, kommt etwas gar betulich daher. Dennoch: Roberts und seine Musiker unterhalten das Publikum aufs Beste!

Redaktion: Beat Blaser