Die Schweiz am Gängelband der USA?

  • Donnerstag, 20. Juni 2013, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 20. Juni 2013, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 20. Juni 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Erpressung, Missverständnisse, schweizerischer Egoismus? Wie auch immer man den Steuerstreit interpretiert: Die Beziehung zwischen den USA und der Schweiz ist wegen des lieben Geldes getrübt. Nicht zum ersten Mal.

Im Wortlaut hat sich nicht viel geändert: Dieses Schreiben des schweizerischen Botschafters in Washington an den Chef der Abteilung für Politische Angelegenheiten des Politischen Departements (heute EDA) von 1967 war die erste öffentlich Kritik aus den USA an die Schweiz.
Bildlegende: Im Wortlaut hat sich nicht viel geändert: Dieses Schreiben des schweizerischen Botschafters in Washington an den Chef der Abteilung für Politische Angelegenheiten des Politischen Departements (heute EDA) von 1967 war die erste öffentlich Kritik aus den USA an die Schweiz. Diplomatische Dokumente der Schweiz, Online Datenbank Dodis

Lieber ein Blindflug mit Gesetz, als ein Blindflug ohne Gesetz: Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf verteidigte die «Lex USA» vor dem Nationalrat erfolglos. Wie dieser Blindflug ausgeht, ist offen. Fest steht allerdings, dass die amerikanischen Steuerbehörden so oder so Druck machen werden und keinen Spielraum mehr lassen für weitere Steuerverhandlungen.

Muss sich die Schweiz das gefallen lassen? Hängt die Eidgenossenschaft am Gängelband der USA?

Es diskutieren der Historiker Tobias Straumann, der Journalist Philipp Löpfe und die Finanzjuristin Monika Roth.

Autor/in: Maya Brändli