Die Schweiz – auf dem Weg zu mehr Lohngerechtigkeit?

  • Donnerstag, 25. April 2013, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 25. April 2013, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 25. April 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Spätestens seit der Abzocker-Initiative sind staatliche Grenzen für Löhne kein Tabu mehr: Gleich drei Initiativen fordern mehr Gerechtigkeit, vor allem am unteren Ende der Lohnskala. Sind wir damit auf dem Weg zu mehr Lohngerechtigkeit?

Gleich drei Initiativen fordern mehr Gerechtigkeit vor allem am unteren Ende der Lohnskala
Bildlegende: Gleich drei Initiativen fordern mehr Gerechtigkeit vor allem am unteren Ende der Lohnskala Keystone

Das Schweizer Stimmvolk hat sich in der Abzocker-Initiative gegen Lohnexzesse am oberen Rand der Lohnskala ausgesprochen. Nun rückt das untere Ende der Lohnskala ins Blickfeld, gleich drei Volksbegehren stehen zur Diskussion: die Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen, die Mindestlohninitiative und die 1:12-Initiative.

Es diskutieren die Zürcher Soziologieprofessorin Katja Rost, der Präsident des Arbeitgeberverbands Valentin Vogt und der Chefökonom des Schweizerischen Gewerkschaftsbunds Daniel Lampart.

Autor/in: Maya Brändli