Wenn Eltern Kinder entführen

  • Montag, 4. Juli 2016, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 4. Juli 2016, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 4. Juli 2016, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Es kommt immer wieder vor, dass ein Kind entführt wird - vom eigenen Vater, von der eigenen Mutter. Manchmal in Länder, in denen es keinen sicheren Rechtsstaat gibt, mit verheerenden Folgen.

Die Entführung eines Kindes bewegt die Öffentlichkeit, führt zu grossem Aufsehen. Oft aber geschehen Entführungen beinahe still und unspektakulär - dann, wenn ein Elternteil die eigenen Kinder entführt.

So ist es Fatima A. und Johanna R. ergangen (beide Namen geändert). Ihre Kinder wurden vom Vater in ein afrikanisches Land verschleppt, und dort verschwanden sie. Bis heute kämpfen sie darum, dass sie ihre Kinder zurückbekommen, aber die örtlichen Strukturen, die örtlichen Rechtssysteme stehen ihnen da im Wege.

Beiträge

  • Kindesentführungen sind keine Seltenheit.

    An jenem Samstagmorgen

    Johanna R. hatte ein schlechtes Gefühl, als sie ihre beiden kleinen Buben an jenem Samstagmorgen an ihren Ex-Mann übergab. Sie hatte geträumt, dass er sie entführen, sie verschleppen werde nach Nigeria - und so kam es denn auch.

    Christoph Keller

  • Fatima A. will um ihr Kind kämpfen.

    Die grosse Schuld

    Fatima A. weiss nicht genau, was ihr Mann ihr vorwirft. Aber sie hat verstanden - dass ihr Mann sie bestrafen will, indem er ihren kleinen Sohn in die Côte d'Ivoire entführt hat. Dort kann sie ihn zwar sehen, aber nur sehr selten.

    Christoph Keller

  • Je nach Rechtslage eines Landes, ist es schwierig, die Kinder zurückzubekommen.

    Wer ein Recht auf das Kind hat

    Dass ein Elternteil das eigene Kind entführt, um es dem anderen zu entziehen, kommt immer wieder vor. In manchen Ländern ist die Rechtslage so schlecht, dass die Chancen, das eigene Kind wieder zurückzukriegen, gleich Null sind, sagt der Familienrechtsexperte Jonas Schweighauser.

    Christoph Keller

  • Dass Kinder von ihren eigenen entführt werden, ist keine Seltenheit.

    Die Ursachen, und was man tun kann

    Entführungen innerhalb der Familie sind die Folgen tiefer, schmerzhafter Konflikte.

    Welches die Ursachen sind, und was getan werden kann, um ein Kind zurückzubringen, darüber diskutieren Heidi Simoni, Leiterin des Marie Meierhofer Instituts und Stephan Auerbach vom Internationalen Sozialdienst ISS.

    Cornelia Kazis

Autor/in: Christoph Keller, Cornelia Kazis, Moderation: Brigitte Häring, Redaktion: Michael Sennhauser