Nobelpreisträger sprechen sich für genveränderten Reis aus

In einem offenen Brief werfen über 100 Nobelpreisträger der Nichtregierungsorganisation Greenpeace Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor. Anstoss dafür ist der Widerstand von Greenpeace gegen den gentechnisch veränderten «Golden Rice». Der Reis soll Millionen Menschen vor Vitamin A-Mangel retten.

Gentechnisch verändertert «Golden Rice» neben normalem Reis.
Bildlegende: Der «Golden Rice» ist gentechnisch verändert – daneben der herkömmliche, weisse Reis. Reuters

Weitere Themen des Vorabends:

  • Der Brexit und seine Folgen: Was bedeutet der Austritt Grossbritanniens aus der EU für das Englische Seminar in Zürich
  • Kriegsdienst für die Staatsbürgerschaft: Im Film «Soy Nero» von Rafi Pitts kämpft ein mexikanischer Einwanderer um die Green Card
  • Was als elegantes Porträt der Wiener Gesellschaft beginnt, wird zur lustvoll erzählten Farce: Im aktuellen Roman «Das letzte Rennen» von Marjana Gaponenko
  • Schluss mit störenden Handybildschirmen auf Konzerten: Der Apple Konzern will mit Infrarot das Filmen unterbinden

Moderation: Annina Salis, Redaktion: Katrin Becker