Tabu: Homosexualität im Spitzenfussball

Kürzlich gab der US-Amerikaner Robbie Rogers überraschend seinen Rücktritt als Fussballprofi bekannt und outete sich gleichzeitig als Homosexueller. Über das Tabu der Homosexualität im Profifussball hat sich David Vogel mit dem deutschen Fussballpublizisten Ronny Blaschke unterhalten.

Kann sich nicht vorstellen, als geouteter Homosexueller seinem Beruf als Profifussballer nachzugehen: Robbie Rogers
Bildlegende: Kann sich nicht vorstellen, als geouteter Homosexueller seinem Beruf als Profifussballer nachzugehen: Robbie Rogers Wikipedia

Weitere Themen:

Die Preisträger des ersten Schweizer Literaturpreises

Die Sanierung des Meret Oppenheimer-Brunnens in Bern

Frauen in Kaderpositionen bei Polizei und Sicherheit

 

Autor/in: Sarah Herwig, Moderation: Anina Salis