Kuno Raeber: Mosch ned tänke

Kuno Räber war ein vielbeschäftiger Mann. Sprache war seine Leidenschaft. Der Germanist arbeitete in Rom, Tübingen und Hamburg, war Dramatiker und Essayist, schrieb Hörspiele und Gedichte. Gestorben ist Raeber 1992 in Basel. Es liest Hanspeter Müller-Drossaart.