Sympathische Exzentriker

Drei grossartige Künstler haben nur eine Mission: Farbe in die Techno-Welt zu bringen. Hör es dir selber an bei Mental X. 

Als Minilogue und Son Kite konnten Sebastian Mullaert und Marcus Henriksson in den letzten 17 Jahren so ziemlich jede Generationen von Elektronika-Produzenten inspirieren. Egal in welchen Gefilden sie sich bis dato bewegten, drei Sachen ziehen sich wie ein roter Faden durch ihr Schaffen: epische zehn Minuten Tracks, sehr verspielte Soundcollagen und eine sympathisch, verschobene Art. Sebastian Mullaert konzentriert sich zur Zeit auf sein Soloprojekt. Auf dem Kölner Label Traum Schallplatten veröffentlichte er diese Woche eine neue EP.


Der Name Pedro Aguiar aus Lissabon war bis jetzt nur wenigen Sound-Nerds ein Begriff. Das könnte sich aber nun schlagartig ändern. «Airhead» heisst das Werk, welche er in den nächsten Wochen auf dem portugiesischen Label Flow veröffentlicht. Und dass die extrem fett produzierte Scheibe in der Flut der wöchentlichen Neuerscheinungen nicht unbemerkt bleibt, packte das Label noch einen Remix vom kroatischen Techno-Gott Petar Dundov drauf. Wahrscheinlich ist es seine sehr exzentrische Art. Oder wie viele Electro-Acts kennst du, welche ihren Sound als Country-Jazz oder als Atomic Disco bezeichnen? Trotzdem kommen wir diese Woche nicht drumherum, in David Vonsensey neue Scheibe reinzuhören. Weiter präsentiert dir Mental X brandneue und fantastische Tracks von Robert Babicz, Marian Brito, Katrin Souza, Deepfunk und noch vieles, vieles mehr.