16 Porträts vom Gotthard

Brauchtum

Im Buch «Diese Urner» porträtieren Susanne Perren und Eva Holz 16 Menschen aus der Gotthard-Region. Die Lebengeschichten zeichnen ein lebendiges Bild des Kantons Uri und machen die Veränderungen der letzten Jahrzehnte sichtbar.

Die Schwarz-Weiss-Fotografie zeigt eine junge lachende Frau mit Kopftuch.
Bildlegende: Ausschnitt aus dem Cover zum Buch «Diese Urner – 16 Porträts vom Gotthard». zvg

Da sind zum Beispiel Ruth und Peter Indergand, die den Aufstieg und Fall Göschenens miterlebt und dem Niedergang getrotzt haben. Kari Poletti war massgeblich am Neustart Andermatts beteiligt, Bobby Arnold hat das Aushubmaterial des Basistunnels zu Inseln im Urner See aufgeschüttet, während der Steinbildhauer Gedeon Regli in vierter Generation und als Einziger in der Schweiz Serpentin abbaut.

Die Verflochtenheit mit der Welt zeigen der ausgewanderte Achtundsechziger Tino Steinemann oder die Schriftstellerin Kristin T. Schnyder aus London, die heute Gemeindepräsidentin von Wassen ist, ebenso wie Sarina Arnold, Model mit internationaler Karriere und Schmuckdesignerin.

Buchtipp: «Diese Urner» von Susanne Perren und Eva Holz, Limmat Verlag

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Susanne Sturzenegger