Die Anfänge der Pro Senectute

1917 leidet die Schweiz unter den Folgen des ersten Weltkriegs. Das Land steckt in einer wirtschaftlichen Krise. Betagte, Arbeitslose und Gebrechliche, können sich noch nicht einmal mehr Nahrungsmittel leisten. Deshalb wird die Pro Senectute ins Leben gerufen. Aber ein langer Weg steht noch bevor.

Alte Frau isst Suppe.
Bildlegende: Bedürftige Menschen waren nach dem 1. WK auf Hilfe angewiesen. zvg

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Pia Kaeser