Erben – Teil 2: Möglichkeiten und Grenzen eines Testaments

Senioren

Der eigene Nachlass wird grösstenteils durch das Erbrecht geregelt. Über Vermögen, das nicht unter die gesetzlichen Pflichtteile fällt, kann ein Erblasser frei verfügen. Will er bestimmte Personen oder Institutionen begünstigen, muss er dies zwingend in einem Testament festhalten.

Zwei Hände und ein Kugelschreiber über einen Blatt Papier, auf dem «Testament» steht.
Bildlegende: Mit einem Testament lässt sich der Nachlass, unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben, wunschgemäss regeln. colourbox

Im «Musikwelle Magazin» widmet sich Pia Kaeser in einer dreiteiligen Serie dem Thema Erbschaft. Im ersten Teil gibt Rechtsanwalt Benno Studer Auskunft über mögliche Stolpersteine bei erbschaftlichen Angelegenheiten. Im zweiten Teil spricht er über Möglichkeiten und Grenzen eines Testaments. Im dritten und letzten Teil erklärt er, worauf man achten muss, damit ein Testament gültig ist.

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Pia Kaeser